Warum Du auf Gelnägel verzichten solltest

Gesundheitsrisiko

Warum Du auf Gelnägel verzichten solltest - Gesundheitsrisiko

nägel

von

Die langen Plastikkrallen haben es in sich: Das Hautkrebsrisiko steigt, der Naturnagel wird brüchig und Bakterien und Viren haben leichtes Spiel. Deshalb solltest Du lieber auf Gelnägel verzichten.

Hautkrebs-Gefahr durch UV-Härtung

Gelnägel bestehen aus flüssigem Acrylgel, welches in mehreren Schichten auf den Nagel aufgetragen wird. Um das Acryl zu härten, muss die Hand mehrere Minuten unter UV-Licht gehalten werden. Dieses UV-Licht könne Hautkrebs fördern, wie eine Studie in den USA herausfand.

Ein weiteres Problem von Gelnägeln besteht darin, dass sie Tumore unter den Nägeln verdecken können. Bei einigen Frauen konnte sich Hautkrebs bis auf die Hände ausbreiten, da die Tumore durch das ständige Tragen von Gelnägeln unentdeckt blieben.

maniküre nägel uv-licht

Gel schadet dem Nagel

Wer häufig Gelnägel trägt, schadet seinen natürlichen Nägeln, denn durch die dicke Gelschicht gelangt kein Sauerstoff mehr an den Naturnagel. Die Folge: Die Qualität der Hornschicht verschlechtert sich enorm und die Nägel werden brüchig. Viele zur Nagelmödellage verwendete Produkte enthalten außerdem Acrylate und andere Chemikalien, die häufig Allergien auslösen.

gelnägel künstliche nägel

Entfernen der Nägel nur mit Chemie möglich

Auch das Entfernen der Gelnägel führt zu Schäden, denn um die feste Verbindung wieder zu lösen, kommen aggressive Chemikalien wie Aceton zum Einsatz. Diese schaden auch dem Nagelbett, das empfindlich und anfälliger für Entzündungen wird. Nagelpilz und andere Infektionen siedeln sich so leichter an. Ganze fünf Monate kann es dauern, bis sich die Naturnägel nach dem Entfernen der Gelnägel wieder erholt haben.

gelnägel künstliche nägel maniküre

Ein Paradies für Pilze und Bakterien

Zwischen Natur- und Kunststoffnagel können sich Spalten und Hohlräume bilden, in die Hefepilze, Schimmel- oder Fadenpilze sowie Bakterien eindringen. Das warme und feuchte Milieu unter den Nägeln tut sein Übriges.

Auch eine gründliche Reinigung unter den Nägeln ist schwierig, wodurch sich Viren und Bakterien noch leichter halten können. Da Gelnägel nicht richtig desinfiziert werden können, sind sie in der Medizin- und Lebensmittelbranche unerwünscht. Ein weiteres Problem: Unter den Gelnägeln bleiben Infektionen unentdeckt. So können sie die angerauten und aufgeweichten Hornstrukturen des Naturnagels mit der Zeit vollständig zersetzen.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3.1/5 29 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

nägel
Für schöne Hände –
Nagellackentferner
Aceton & Ethylacetat –
Nagellack in allen Farben
Wohin mit Nagellackresten? –

Gesunde Alternativen

Joghurt

Diese Joghurts sind keine Zuckerfalle

Während dem Fettgehalt von Joghurts vermehrt Beachtung geschenkt wird, überprüfen die wenigsten den darin enthaltenen Zuckeranteil. Bis zu elf Zuckerstücke und damit die Hälfte der Tagesmenge für Erwachsene können jedoch in nur einem Becher Joghurt versteckt sein. Mit welchen Joghurts Du nicht in eine Zuckerfalle tappst und warum Bio-Varianten nicht besser sind, wir verraten es Dir.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.

RDA-Wert

Mikroplastik in Zahnpasta

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig!

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?