Olivenöl

Olivenöl -

von

Hauptfettquelle der mediterranen Kost ist das Olivenöl. Olivenöl, das klingt nach Sonne und Urlaubsstimmung, nach mediterraner und gesunder Lebensweise. In der Antike wurde Olivenöl als "heiliges Öl" und "Heilöl" bezeichnet. Man wusch damit die Wunden der Krieger, salbte die Häupter der Helden. Cleopatra benutzte Olivenöl als Schönheitsmittel.

Hauptfettquelle der mediterranen Kost ist das Olivenöl. Olivenöl, das klingt nach Sonne und Urlaubsstimmung, nach mediterraner und gesunder Lebensweise. In der Antike wurde Olivenöl als "heiliges Öl" und "Heilöl" bezeichnet. Man wusch damit die Wunden der Krieger, salbte die Häupter der Helden. Cleopatra benutzte Olivenöl als Schönheitsmittel.

Im gemäßigten Mittelmeerklima finden Olivenbäume ideale Lebensbedingungen. Nach der Ernte werden die Früchte gewaschen und zermahlen. Aus dem Brei wird in einer einzigen kalten Pressung das "native Olivenöl extra" gewonnen. Dabei handelt es sich um durch und durch gesundes Fett. Denn Olivenöl besitzt nicht nur hochwertige und lebenswichtige Mineralstoffe, es enthält auch einen ausgewogenen Anteil an sog. Sekundären Pflanzenstoffen, Vitamin E und bis zu 80 % einfach ungesättigte Fettsäuren. Sie beugen der Ablagerung von "schädlichem" LDL-Cholesterin an den Gefäßinnenwänden vor.

Bedeutung der Fettsäuren

Es gibt gesättigte, einfach ungesättigte, und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Gesättigte Fettsäuren bilden den Hauptteil tierischer Fette (z.B. Butter). Bei Überangebot können sie im Körper zu vermehrtem Blutcholesterin führen. Im Gegensatz dazu wirken die ungesättigten Fettsäuren (so genannte Omega-3-Fettsäuren) einer Cholesterinansammlung im Blut entgegen, beugen somit einer Arteriosklerose vor und haben einen günstigen Einfluss auf die Zusammensetzung der Blutfette - deshalb ist es besonders wichtig, eine Ernährungsweise zu wählen, die das "böse" LDL nicht allzu hoch ansteigen lässt und das "gute" HDL begünstigt.

Quelle: ARD.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Olivenöl
Die Tricks der Hersteller –
Schönheitsgeheimnisse Italien
Beautysecrets aus Italien –
Olivenöl in Flaschen
Öko-Test –

Tutorial

blumen
Anzeige

Wie Gesichtsöl Dein Make-Up zum Strahlen bringt

Die Vorzüge von Gesichtsölen für die Pflege unserer Haut sind uns allen längst bekannt. Wusstest Du aber, dass man Gesichtsöle geschickt ins tägliche Make-Up mit einbauen kann? Im Video-Tutorial verraten wir Dir fünf Anwendungstricks für ein strahlendes Make-Up dank Gesichtsöl.

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Anti-Aging

zitrone

Jungbrunnen für die Haut: Was bringt Vitamin C in Creme?

Dass Vitamin C an zahlreichen Stoffwechselvorgängen des menschlichen Körpers beteiligt ist, durch beispielsweise Obst und Gemüse von uns aufgenommen wird und eine besondere Rolle bei der Stärkung des Immunsystems spielt, ist weitgehend bekannt. Aber auch äußerlich angewendet bewirkt dieses Vitamin wahre Wunder, insbesondere gegen Hautalterung.