Körperpeeling - Creme für eine frischere und jüngere Haut

Körperpeeling - Creme für eine frischere und jüngere Haut -

von

Das Körperpeeling ist ein Hilfsmittel auf dem Weg zu einer schöneren Haut. Wie? Ganz einfach: Die Zellen, die die Oberhaut ausmachen, sterben tagtäglich zum Teil ab. Sie fallen von ganz allein ab oder bleiben noch etwas an der Haut haften. Die Zellteile, die an der Haut haften, lassen diese leicht »

Was ist ein Peeling überhaupt?

Das Körperpeeling ist eine Art Creme, die auf dem Körper verteilt wird. In ihr enthalten sind kleine Körnchen, die dem Abreiben der abgestorbenen Hornzellen dienen. Diese Rubbelcreme kann auch selbst hergestellt werden, allerdings ist von so genannten Zuckerpeelings abzuraten. Dabei wird etwas Öl genommen, meist Olivenöl, das angewärmt wird. Hier hinein wird dann Zucker gegeben. Dieser darf sich aber nicht auflösen, sondern die Masse wird auf der Haut verteilt und verrieben. Der Abriebeffekt ist damit aber sehr stark, denn die Zuckerkörnchen haben scharfe Kanten. In einem Körperpeeling sollten die Rubbelbestandteile aber nicht zu grob sein, damit die Haut nicht zu sehr gereizt wird.

Quelle: Ratgeber-Beauty.com

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Strahlender Teint mit der richtigen Pflege
Müde und fahle Haut? –
Das Peeling trocknet ein
DIY Peelings –

Gesunde Alternativen

Joghurt

Diese Joghurts sind keine Zuckerfalle

Während dem Fettgehalt von Joghurts vermehrt Beachtung geschenkt wird, überprüfen die wenigsten den darin enthaltenen Zuckeranteil. Bis zu elf Zuckerstücke und damit die Hälfte der Tagesmenge für Erwachsene können jedoch in nur einem Becher Joghurt versteckt sein. Mit welchen Joghurts Du nicht in eine Zuckerfalle tappst und warum Bio-Varianten nicht besser sind, wir verraten es Dir.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.