Forschung ja - Tierversuche nein!

Internationaler Tag zur Abschaffung von Tierversuchen

Forschung ja - Tierversuche nein! - Internationaler Tag zur Abschaffung von Tierversuchen

Tierversuche mit Affen

von

Unter dem Deckmantel der Wissenschaft sind im Jahr 2013 etwa drei Millionen Tiere in deutschen Labors einen grausamen und sinnlosen Tod gestorben. Tendenz steigend.

Jahr für Jahr sterben Millionen Affen, Mäuse, Hunde, Katzen und viele andere Tiere, nachdem ihnen ein unsagbares Leid anetan wurde. Und dies teilweise aus wissenschaftlich völlig unsinnigen Gründen. Trotz EU-weitem Verbot haben Recherchen des Vereins Ärzte gegen Tierversuche ergeben, dass 2014 an 150.000 Mäusen Tests von Botox-Produkten genehmigt wurden.

Steigende Zahlen deuten nicht nur auf das Leid von Millionen Lebewesen hin, sie sind auch ein Warnsignal für eine fehlgeleitete Medizin und Wissenschaft.

In der Woche um den 24. April wird weltweit auf das Leid der Tiere in Labors aufmerksam gemacht. Der Gedenk- und Aktionstag wurde erstmals 1979 in Großbritannien begangen und geht auf den Geburtstag von Lord Hugh Dowding zurück, der sich im Britischen Oberhaus für den Tierschutz einsetzte.

Am Samstag, 25. April 2015 findet in Berlin eine Großdemo statt, organisert vom Bündnis Tierschutzpolitik Berlin. Dabei geht es allen Beteiligten um diese Botschaft: Tierversuche sind weder ethisch noch wissenschaftlich zu rechtfertigen und müssen abgeschafft werden!

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.6/5 5 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Pigmentflecken im Gesicht entfernen2
Schachbrett auf der Haut –
Strahlender Teint mit der richtigen Pflege
Müde und fahle Haut? –
Gesichtspflege
Vom Regen in die Traufe –

Gesunde Alternativen

Joghurt

Diese Joghurts sind keine Zuckerfalle

Während dem Fettgehalt von Joghurts vermehrt Beachtung geschenkt wird, überprüfen die wenigsten den darin enthaltenen Zuckeranteil. Bis zu elf Zuckerstücke und damit die Hälfte der Tagesmenge für Erwachsene können jedoch in nur einem Becher Joghurt versteckt sein. Mit welchen Joghurts Du nicht in eine Zuckerfalle tappst und warum Bio-Varianten nicht besser sind, wir verraten es Dir.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.