Forschung ja - Tierversuche nein!

Internationaler Tag zur Abschaffung von Tierversuchen

Forschung ja - Tierversuche nein! - Internationaler Tag zur Abschaffung von Tierversuchen

Tierversuche mit Affen

von

Unter dem Deckmantel der Wissenschaft sind im Jahr 2013 etwa drei Millionen Tiere in deutschen Labors einen grausamen und sinnlosen Tod gestorben. Tendenz steigend.

Jahr für Jahr sterben Millionen Affen, Mäuse, Hunde, Katzen und viele andere Tiere, nachdem ihnen ein unsagbares Leid anetan wurde. Und dies teilweise aus wissenschaftlich völlig unsinnigen Gründen. Trotz EU-weitem Verbot haben Recherchen des Vereins Ärzte gegen Tierversuche ergeben, dass 2014 an 150.000 Mäusen Tests von Botox-Produkten genehmigt wurden.

Steigende Zahlen deuten nicht nur auf das Leid von Millionen Lebewesen hin, sie sind auch ein Warnsignal für eine fehlgeleitete Medizin und Wissenschaft.

In der Woche um den 24. April wird weltweit auf das Leid der Tiere in Labors aufmerksam gemacht. Der Gedenk- und Aktionstag wurde erstmals 1979 in Großbritannien begangen und geht auf den Geburtstag von Lord Hugh Dowding zurück, der sich im Britischen Oberhaus für den Tierschutz einsetzte.

Am Samstag, 25. April 2015 findet in Berlin eine Großdemo statt, organisert vom Bündnis Tierschutzpolitik Berlin. Dabei geht es allen Beteiligten um diese Botschaft: Tierversuche sind weder ethisch noch wissenschaftlich zu rechtfertigen und müssen abgeschafft werden!

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.6/5 5 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Pigmentflecken im Gesicht entfernen2
Schachbrett auf der Haut –
Strahlender Teint mit der richtigen Pflege
Müde und fahle Haut? –
Gesichtspflege
Vom Regen in die Traufe –

Und wie Du sie in Zukunft vermeidest

A602-photo-final-medium-landscape-200

Die 5 häufigsten Fehler bei der Zubereitung von Salaten

Wir alle haben es schon einmal irgendwo gesehen: Das Meme einer Frau, die hysterisch lachend eine Schüssel voll Salat in der Hand hält. Darin befindet sich, wie sollte es auch anders sein, der immer gleiche fade Eisbergsalat und ein paar alibimäßig hineingeworfene Tomaten. Das Sinnbild des wahllos zusammengewürfelten und doch eher unspektakulären Büro-Mittagessen sozusagen. Aber keine Bange – wenn Du einige weitläufige Fehler vermeidest, wird Dein Salat tatsächlich alles andere als langweilig.

Kommt jetzt die Zuckerrevolution?

zucker

Was bedeutet der neue „Nestlé“-Zucker für den Verbraucher?

Zucker ist in aller Munde und davon viel zu viel – doch Konsumenten und auch Politik wachen auf. Erst im April hat Großbritannien eine Zuckersteuer auf zu süße Softdrinks erhoben, denn gesundheitliche Folgen wie Diabetes Typ 2 oder Übergewicht verursachen hohe Kosten im Gesundheitssystem. Aber auch die Industrie reagiert: So hat „Nestlé“ einen neuen Zucker erfunden, mit dem man für die gleiche Süße weniger Zucker braucht. Stehen wir vor einer gesunden Zuckerrevolution?

9 Gerichte, 1 Waffeleisen – wir haben den Test gemacht

A639-photo-final

Was Du mit einem Waffeleisen alles anstellen kannst

Als ich vor zwei Jahren von einer top ausgestatteten WG in eine eigene Wohnung zog, musste ich mich in den ersten Wochen mit einer recht spartanischen Küchenausstattung zufriedengeben. Ich besaß weder eine Mikrowelle noch einen Wasserkocher, die Lieferung meines neuen Herdes verzögerte sich zuverlässig wieder und wieder. Es gab nur mich, eine kleine Ladung an wirr zusammengewürfeltem Geschirr und ein Waffeleisen, von dem ich nicht einmal wusste, wie es in eine meiner Umzugskisten gelangt ist.