Anzeige
Anzeige

Würze mit Zusatznutzen

Würze mit Zusatznutzen -

von

Weil Salz einfach jeder braucht und benutzt, wird es häufig mit Jod oder Fluorid angereichert. Besonders an Jod mangelt es den Deutschen. Doch nicht alle Hersteller mischen ausreichend hohe Mengen in das Salz, stellte das Frankfurter Verbrauchermagazin ÖKO-TEST in einer Untersuchung für die »

Anzeige

27 verschiedene Marken wurden unter die Lupe genommen, und viele waren rundum in Ordnung. Doch gerade mit Fluorid, das sehr wirksam gegen Karies schützt, hatten einige Produzenten ihre Probleme. Die in den kritisierten Produkten zugesetzten Mengen unter- oder überschreiten die gesetzlich vorgeschriebenen Mengen.

Quelle: www.talkingfood.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
2/5 2 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

seegras3
Mineralstoffreicher Snack aus dem Meer –
salz
Achtung, Jodmangel! –

Gesunde Alternativen

Joghurt

Diese Joghurts sind keine Zuckerfalle

Während dem Fettgehalt von Joghurts vermehrt Beachtung geschenkt wird, überprüfen die wenigsten den darin enthaltenen Zuckeranteil. Bis zu elf Zuckerstücke und damit die Hälfte der Tagesmenge für Erwachsene können jedoch in nur einem Becher Joghurt versteckt sein. Mit welchen Joghurts Du nicht in eine Zuckerfalle tappst und warum Bio-Varianten nicht besser sind, wir verraten es Dir.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.