Lichtschutzfaktor – wie gut eine Sonnencreme vor Sonnenbrand schützt

Ahnungslos

Lichtschutzfaktor – wie gut eine Sonnencreme vor Sonnenbrand schützt - Ahnungslos

lichtschutzfaktor

von

Fast 50 Prozent der Konsumenten können nichts mit der Angabe des Lichtschutzfaktors anfangen. Wir klären auf.

Sonnencreme gehört zu den wichtigsten Utensilien im Sommer. Wer nicht aufpasst, kann sich schnell einen Sonnenbrand einfangen. Dass dies unangenehm und gefährlich ist, wissen wir alle. Was jedoch die meisten nicht wissen, ist die Definition des Lichtschutzfaktors richtig einzuschätzen.

Eigenschutzzeit der Haut ist relevant

Viele Menschen glauben, je höher die Zahl des Lichtschutzfaktors, desto größer der Schutz gegen die Sonne. Ein Sonnenschutzmittel mit dem Lichtschutzfaktor 100 schützt aber nicht zu 100 Prozent gegen die schädlichen UV-Strahlen. Wer hundertprozentigen Schutz will, muss die Sonne komplett meiden. Der Lichtschutzfaktor gibt nämlich nur an, wie viel länger man sich basierend auf der Eigenschutzzeit der Haut in der Sonne aufhalten kann, ohne einen Sonnenbrand zu riskieren.

Eine Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 30, die man 15 Minuten bevor es an die frische Luft geht aufträgt, ermöglicht es, 30mal länger draußen zu bleiben ohne einen Sonnenbrand zu riskieren. Bei heller Haut beträgt die Eigenschutzzeit nur zehn Minuten. Cremt man zwischendurch regelmäßig nach, ist man bis zu maximal fünf Stunden geschützt.

Die Zahl des Lichtschutzes ist also kein prozentualer Schutz, sondern gibt an, wie viel länger man basierend auf der Eigenschutzzeit der Haut in der Sonne bleiben kann. Je heller die Haut, desto kürzer der Eigenschutz. Regelmäßig nachcremen nicht vergessen!

Die Hauttypen

Hauttyp 1: sehr hell und blass, häufig Sommersprossen

Eigenschutzzeit: 10 Minuten

Hauttyp 2: hell, zu Sommersprossen neigend

Eigenschutzzeit: 15 Minuten

Hauttyp 3: leicht getönt

Eigenschutzzeit: 20 Minuten

Hauttyp 4: hellbraun bis braun

Eigenschutzzeit: 30 Minuten

Bio-Sonnencreme bei Codecheck:

Quelle: Spektrum.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.9/5 7 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Sonnencreme von Jessica Alba
Shitstorm gegen Jessica Alba –
Sonnenallergie
Achtung! –

Gesunde Alternativen

Joghurt

Diese Joghurts sind keine Zuckerfalle

Während dem Fettgehalt von Joghurts vermehrt Beachtung geschenkt wird, überprüfen die wenigsten den darin enthaltenen Zuckeranteil. Bis zu elf Zuckerstücke und damit die Hälfte der Tagesmenge für Erwachsene können jedoch in nur einem Becher Joghurt versteckt sein. Mit welchen Joghurts Du nicht in eine Zuckerfalle tappst und warum Bio-Varianten nicht besser sind, wir verraten es Dir.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Make-up Pinsel

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Dusche

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.

RDA-Wert

Mikroplastik in Zahnpasta

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig!

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?