Anzeige
Anzeige

Hand in Hand: Coop und Swisscom tun sich zusammen

Start-up Siroop

Hand in Hand: Coop und Swisscom tun sich zusammen - Start-up Siroop

Coop Online-Shop

von

Diese Woche wurde Siroop, der gemeinsame Online-Marktplatz von Coop und Swisscom lanciert. Was steckt dahinter?

Anzeige

Das umfangreiche Internetkaufhaus

Siroop soll nicht nur ein Online-Shop sein, sondern auch lokale Geschäfte miteinbinden. Momentan befindet sich das umfangreiche Online-Kaufhaus noch in der Testphase. Der schweizweite Start soll dann im ersten oder zweiten Quartal 2016 erfolgen. Die Siroop Trading AG ist zudem der neue Tochterkonzern von Coop und vertreibt selber Produkte.

Steiniger Weg

Damit die neue Plattform dieses Ziel erreicht, müsse sie einen großen Werbeaufwand betreiben. Zudem will sie auch im Ausland Kunden ansprechen, was eine große Herausforderung darstellt.

Vielfalt anstatt Konkurrenzkampf

Anstatt Konkurrenten zu beseitigen, begrüßt Coop sie auf Siroop. Malte Polzin begründet die Offenheit mit Erfolg: „Ein Marktplatz lebt davon, dass er viele verschiedene Anbieter unter einem Dach vereint.“ So könnte auch der größte Konkurrent, die Migros, ihre Produkte auf dem Online-Portal anbieten. „Migros-Produkte würden das Portal natürlich sehr attraktiv machen“, so eine Sprecherin. Als Marktführer im Bereich E-Commerce bestehe aber aktuell kein Bedarf.

Quelle: tagesanzeiger.ch

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Share Aktion Burkina Faso
Das Konzept hinter dem Startup „Share“ –
mode
Von wegen öko … –
Einkaufswagen
Amazon Go, Zero Waste, MyEnso und Co. –

Plastic-free

Plastik Müll

15 things we should not buy for environmental reasons

Our awareness of sustainable consumption has increased significantly in recent years. When shopping, we pay attention to the origin, packaging and ingredients of a product. The list is endless: Here are 15 examples of products that cannot withstand ecological criteria.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?