Für schöne Nägel: Pflege mit Nagelcreme

Für schöne Nägel: Pflege mit Nagelcreme -

von

Regelmäßige Pflege ist das A und O für schöne Nägel. Am besten lässt sich dies mit der Anwendung von Nagelcreme erreichen. Mindestens einmal am Tag sollten Sie cremen, um Hände und Nägel gepflegt und gesund zu erhalten.

Hand- und Nagelcreme gibt es in den verschiedensten Zusammensetzungen und Ausführungen. Auch die Preisklassen variieren enorm. Für schöne Nägel können Sie zwischen drei und 30 Euro ausgeben. Bei sehr edlen Markencremes ist die Preisskala auch durchaus noch weiter nach oben offen. Welche für Sie infrage kommt, finden Sie anhand Ihrer persönlichen Ansprüche und Vorlieben heraus.

Nagelcreme: Regelmäßiges Cremen bringt Vorteile

Die Tätigkeiten des Alltags entziehen den Händen und Nägeln Fett. Dazu tragen Nagellack und Nagellackentferner genauso bei wie kalkhaltiges Wasser oder aggressive Reinigungsstoffe, wie sie in Seifen, Shampoos oder Spülmitteln enthalten sind. Da die Hände nur wenige Talgdrüsen besitzen und die Haut dort vergleichsweise dünn ist, empfiehlt es sich, mit Creme nachzuhelfen. So kommt es gar nicht erst zu trockener Haut und brüchigen Nägeln.

Quelle: Freundin.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 2 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Handpflege Winter
Kalte Jahreszeit –
Shrumplige Hände und Füße nach bad
Badespaß mit Schrumpel-Effekt –
Hände
Kosmetik –

Gesunde Alternativen

Joghurt

Diese Joghurts sind keine Zuckerfalle

Während dem Fettgehalt von Joghurts vermehrt Beachtung geschenkt wird, überprüfen die wenigsten den darin enthaltenen Zuckeranteil. Bis zu elf Zuckerstücke und damit die Hälfte der Tagesmenge für Erwachsene können jedoch in nur einem Becher Joghurt versteckt sein. Mit welchen Joghurts Du nicht in eine Zuckerfalle tappst und warum Bio-Varianten nicht besser sind, wir verraten es Dir.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Make-up Pinsel

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Dusche

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.

RDA-Wert

Mikroplastik in Zahnpasta

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig!

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?