Diese roten Lippenstifte sind nicht vegan

Zerquetschte Läuse

Diese roten Lippenstifte sind nicht vegan - Zerquetschte Läuse

lippenstift

von

In vielen Lippenstiften steckt Karmin. Was viele nicht wissen: Der rote Farbstoff wird aus toten Schildläusen hergestellt. Das ist nicht gerade appetitlich und auch nicht vegan! Außerdem kann der Stoff allergische Reaktionen auslösen. Wir zeigen Alternativen.

So wird Karmin hergestellt

Karmin wird durch das Quetschen und Auskochen weiblicher Kochenilleläuse (Nopal-Schildläuse) gewonnen. Sie werden extra für diesen Zweck in riesigen Mengen gezüchtet.

So werden allein für 450 Gramm des roten Pigments rund 70.000 der Insekten getötet. Deshalb ist der Farbstoff für Tierliebhaber wie vegan lebende Menschen ein großes Problem.

lippenstift2

Allergische Reaktionen möglich

Nicht nur die Herstellung des roten Farbstoffs ist bedenklich, sondern auch seine möglichen Wirkungen. So kann Karmin allergische Reaktionen wie Hautausschläge auslösen.

lippenstift

Karmin in Kosmetik erkennen

Karmin wird in vielen Lippenstiften für eine kräftige rote Farbe eingesetzt. Da der Farbstoff offiziell als unbedenklich in Kosmetik gilt, erscheint Karmin bei CodeCheck als „grün“.

Trotzdem kannst Du Karmin in Kosmetika ganz einfach über die Codecheck-App oder die Website erkennen: Ist Karmin enthalten, so erscheint das Label „nicht vegan“ auf der Produktseite.

Da in Lippenstiften häufig ungesunde Stoffe stecken, lohnt sich der Check besonders - denn oftmals sind auch Mikropastik, Parabene und andere ungesunde Stoffe enthalten. Dies ist auch deshalb problematisch, weil Lippenstift im Laufe des Tages auch in unseren Mund und so in den Körper gelangt.

Veganer aufgepasst: Diese Lippenstifte enthalten echtes Karmin

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

lippen
Verzicht auf Bienenwachs –
Lippenpflege
Tipps für den Kussmund –

Fertility-Tracker

PR Ava Moodshot V1.2 04
Anzeige

Mit „Ava“ verstehst Du Deinen Zyklus

Mit „Ava“ beziehungsweise einem Armband und einer App, kannst Du Deine Fruchtbarkeit tracken. Doch das ist noch nicht alles: Das smarte Tool hilft Dir auch, später Deine Schwangerschaft zu überwachen und Deinen Körper generell einfach viel besser kennenzulernen. Wie das genau funktioniert, wer hinter der innovativen Idee steckt und wie Du den Tracker kostengünstig erhältst, erfährst Du hier.

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?