Anzeige
Anzeige

Concealer im Öko-Test: Viele bedenkliche Inhaltsstoffe

Öko-Test

Concealer im Öko-Test: Viele bedenkliche Inhaltsstoffe - Öko-Test

Concealer im Öko-Test

von

Concealer sind wahre Wunderwaffen — sie kaschieren Augenringe und kleine Fältchen. Doch im aktuellen Magazin von „Öko-Test“ wurden in diversen Concealern gesundheitsschädigende Stoffe entdeckt.

Anzeige

Insgesamt haben die Tester 15 Flüssig-Concealer unter die Lupe genommen —acht konventionelle Produkte und sieben Naturkosmetika. Die Artikel aus Drogeriemärkten, Parfümerien und Naturwarenhandel lagen preislich zwischen 2,45 und 20,50 Euro. Getestet wurde auf bedenkliche Konservierungsmittel und Inhaltsstoffe wie Parfümzusätze.

Nur Naturkosmetik kann überzeugen

Der Test hat wieder einmal bewiesen: Naturkosmetik ist wirklich besser für die Haut und die Gesundheit. Alle zertifizierten Naturkosmetik-Produkte im Test überzeugten auf voller Linie und schnitten mit „sehr gut“ ab. Darunter waren Artikel wie „Lavera Natural Concealer“, „Logona Concealer Cream“, „Dr. Hauschka Concealer“ und der „Alverde Concealer“

Die konventionellen Concealer schnitten hingegen mehr als schlecht ab. In allen Artikeln fand man Erdölprodukte wie Silikone oder Paraffine.

Sechs Produkte fielen komplett durch, darunter „MAC Select Moisturecover“, „Astor Perfect Stay Concealer“, und „Artdeco Mineral Fluid Concealer“. Insgesamt wurde kein konventioneller Concealer mit einem besseren Urteil als „befriedigend“ bewertet.

Krebserregendes Formaldehyd

Ganz besonders besorgniserregend ist das Testergebnis des „Maybelline Ever Fresh Concealer“ von L'Oréal. In dem Produkt konnte ein Konservierungsmittel nachgewiesen werden, das auf der Haut Formaldehyd freisetzen kann.

Formaldehyd gilt als krebsverdächtig und ist als Gefahrstoff eingestuft. Daher erhielt der Concealer die Note „Ungenügend“.

Fazit

Wer keine Schadstoffe im Gesicht haben möchte, sollte zukünftig auf Naturkosmetik umsteigen. Denn die natürlichen Formulierungen sind nicht nur gesünder — die natürlichen Öle fügen sich auch wesentlich besser in das natürliche Hautgleichgewicht ein.

Concealer ganz ohne schädliche Inhaltsstoffe:

Anzeige

Quelle: oekotest.de, frauenzimmer.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3.3/5 24 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

augencreme
Die Technik macht den Unterschied –
frau2
#sponsored article –
Schöne Augen Augencremes
Brauchst du eine Augencreme? –

Gesunde Alternativen

Joghurt

Diese Joghurts sind keine Zuckerfalle

Während dem Fettgehalt von Joghurts vermehrt Beachtung geschenkt wird, überprüfen die wenigsten den darin enthaltenen Zuckeranteil. Bis zu elf Zuckerstücke und damit die Hälfte der Tagesmenge für Erwachsene können jedoch in nur einem Becher Joghurt versteckt sein. Mit welchen Joghurts Du nicht in eine Zuckerfalle tappst und warum Bio-Varianten nicht besser sind, wir verraten es Dir.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.