Womit bekommt man welchen Fleck weg?

Womit bekommt man welchen Fleck weg? -

von

Spezielle Fleckenmittel aus dem Handel sind teuer und helfen eher selten. Billiger und schonender für die Textilien sind einfache Hausmittel. Martin Lutz und Renate Bender haben die wichtigsten Fleckentipps für Sie zusammengestellt:

Behandeln Sie den Fleck stets von außen nach innen.

Versuchen Sie als erstes immer, einen Fleck mit Wasser zu behandeln, bevor Sie zu anderen Mitteln greifen. Häufig lassen sich Flecken dadurch schon entfernen.

Betupfen Sie die Flecken, reiben Sie nicht am Gewebe, sonst raut es sich auf.

Nach der Vorbehandlung müssen z.B. die Textilien gewaschen oder gereinigt werden Bei frischen Flecken hilft oft schon reines, kohlensäurehaltiges Mineralwasser. Lassen Sie es einige Sekunden einwirken und nehmen Sie die Flüssigkeit dann mit einem Schwamm ab

Ältere Flecken entfernen Sie häufig mit folgender Mischung: 2 EL Feinwaschmittel und 3 EL Essig in 1 Liter warmen Wasser auflösen, dann den Fleck damit einreiben. Die schmutzige Stelle trocknen lassen und bei Bedarf mehrfach wiederholen.

Grundsätzlich gilt: waschbare Textilien nach der Fleckenbehandlung wie gewohnt in der Maschine waschen.

Für hartnäckige Flecken haben unsere Studiogäste folgende Tipps für Sie zusammengestellt.

Quelle: hr-online

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

eier
Nachhaltigkeit –

Gesunde Alternativen

Joghurt

Diese Joghurts sind keine Zuckerfalle

Während dem Fettgehalt von Joghurts vermehrt Beachtung geschenkt wird, überprüfen die wenigsten den darin enthaltenen Zuckeranteil. Bis zu elf Zuckerstücke und damit die Hälfte der Tagesmenge für Erwachsene können jedoch in nur einem Becher Joghurt versteckt sein. Mit welchen Joghurts Du nicht in eine Zuckerfalle tappst und warum Bio-Varianten nicht besser sind, wir verraten es Dir.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.

RDA-Wert

Mikroplastik in Zahnpasta

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig!

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?