Warum wir Deocreme lieben

Anzeige

Warum wir Deocreme lieben - Anzeige

deo

von

Schon ausprobiert? Natürliche Deocremes auf Basis von Kokosöl und Natron sind eine tolle Alternative zu herkömmlichen Deos aus Sprühflaschen! Kein Wunder: Denn sie haben große Vorteile – sowohl für unsere Gesundheit als auch für die Umwelt.

Viele Deos greifen für den vermeintlich perfekten Rundumschutz zu Aluminiumsalzen, wie Aluminiumchlorohydraten. Diese Leichtmetalle hemmen die Schweißproduktion unserer Drüsen – stehen aber auch in Verdacht das Risiko an Brustkrebs oder Alzheimer zu erkranken zu erhöhen. Deshalb wird davon abgeraten, aluminiumhaltige Deos direkt nach der Rasur auf womöglich verletzte Haut aufzutragen.

Noch besser: Zu Alternativen greifen. Natürliche Deocremes schützen beispielsweise sicher mit Kokosöl, Zinkoxid, Natron oder ätherischen Ölen vor Geruchsbildung – und das auch an heißen Tagen!

kokos

So wirken Inahlststoffe in natürlichen Deocremes

Kokosöl

Kokosöl ist die perfekte Basis für natürliche Deocremes. Denn der hohe Anteil an antibakteriell wirkender Laurinsäure lässt Gerüche erst gar nicht entstehen.

Ein weiteres Plus: Kokosöl reizt die rasierten oder gewachsten Achselhöhlen nicht. Im Gegenteil: Durch die antibakterielle Wirkung werden Entzündungen vorgebeugt und kleine Hautverletzungen heilen schneller ab.

Natron

Das altbewährte Haushaltsmittel ändert den den pH-Wert der Haut leicht nach oben. Somit haben es Bakterien schwer, die für die Bildung des unangenehmen Schweißgeruchs verantwortlich sind.

Zinkoxid

Zinkoxid wirkt entzündungshemmend, adstringierend, reizlindernd, antimikrobiell und austrocknend.

Zudem enthalten natürliche Deocremes pflegende Pflanzenöle und -wachse. So sorgen sie gleichzeitig für eine schöne und gesunde Haut unter den Achseln.

grapefruit

Gut für die Umwelt

Auch hinsichtlich ihrer Ökobilanz sind Deocremes den herkömmlichen Varianten aus der Sprühdose überlegen.

Zum einen enthalten sie keine Treibhausgase – wie Isobutan, Propan und Butan – die für Deodorants in Sprühflaschen verwendet werden.

Zum anderen produzieren Deocremes weitaus weniger Müll – da sehr ergiebig sind (bereits eine erbsengroße Menge genügt) und weil sie meist in Glasbehältern verkauft werden, die wiederbefüll- oder recycelbar sind.

Allerhand Gründe mal zu tief in den Tiegel zu schauen!

Anzeige

Die Tausendschön Deo Creme von i+m Naturkosmetik Berlin desodoriert sanft, aber effektiv mit einer Komposition aus Zink, Natron und Kokos. Diese schützt über viele Stunden vor Geruchsbildung, ohne die schweißregulierende Hautfunktion zu beeinträchtigen – ganz ohne Einsatz von Alkohol oder Aluminium. Gleichzeitig beruhigt reizlinderndes Zinkoxid die empfindliche Achselhaut, was besonders angenehm nach der Rasur ist! Auch bereits entstandener Körpergeruch wird von der Tausendschön Deo Creme unverzüglich neutralisiert. So ist im Falle eines Falles auch unterwegs stets erste Hilfe parat.

deo

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.5/5 13 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

deodorant
Alternativen zu Pflegeprodukten aus der Drogerie –
nagellack
Tschüss Chemie, hallo Natur –
haare
Richtige Kopfhautpflege –

UmweltBank

Sparschweine-im-Gras 650x286- - Florian Schultz (1)
Anzeige

Wie Du mit kluger Geldanlage die Umwelt schützen kannst

Die Umwelt schonen und nachhaltig Leben – das wollen immer mehr Menschen. Im Alltag kaufen viele daher regionale Bio-Produkte ein oder steigen auf Ökostrom um. Doch damit hört ein umweltfreundlicher Lebensstil nicht auf. Wusstest Du, dass Du auch Dein Geld nachhaltig und ökologisch sinnvoll anlegen kannst?

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Umwelt

essen

CO2-Bilanz: Wie umweltfreundlich ernährst Du Dich?

Autofahren belastet das Klima, das weiß jeder. Aber auch Lebensmittel können Deine CO2-Bilanz in die Höhe treiben: Warum das so ist, welche heimlichen CO2-Sünden auf deutschen Tellern liegen und wie sich die persönliche CO2-Bilanz verbessern lässt, verrät dieser Artikel.