Anzeige
Anzeige

Wahnsinn in Kapseln: Nach Kaffee und Babymilch jetzt auch...

Die totale Verkapselung

Wahnsinn in Kapseln: Nach Kaffee und Babymilch jetzt auch... - Die totale Verkapselung

Verkapselung

von

Bei Nestlé klingeln die Kassen. Dem Kaffee aus den kleinen, sündhaft teuren Kapseln sei Dank! Da ist es nur konsquent, jungen Müttern der Generation Latte Macchiato, Babymilch aus Kapseln – BabyNes – anzudrehen. Aber es kommt noch besser.

Anzeige

Ob sich Nestlé gedacht hat, Kundenbindung beginne am besten schon im Babyalter? Dieser Frage hatte sich Codecheck bereits angenommen. Was macht es denn, wenn sich zu den – allein in Deutschland – jährlich rund 3 Mrd. verkauften Kaffee-Kapseln noch einige Tausende Babymilch-Kapseln dazu gesellen. Egal, die Müllberge hinterlassen wir sowieso unserem Nachwuchs. Sollen sich die kommenden Generationen damit rumschlagen.

Alles lässt sich verkapseln

Die US-Firma „Keuric“ hat vor einiger Zeit Cola aus Kapseln auf den Markt gebracht. Aber nicht nur Cola bietet das Unternehmen an. Freie Fahrt in Richtung Diabetes gewähren Kapseln in den Sorten Sprite, Cola, Cola Light, Dr. Pepper und vielen weiteren Süßgetränken.

Und das lässt sich Keuric ordentlich bezahlen. Allein für die Maschine blättert man sagenhafte 369,99 Dollar hin. Aber auch 4 Cola-Kapseln für 5 Dollar können sich sehen lassen. Das macht umgerechnet unschlagbare 4,50 Euro pro Liter. Wohl dem, der rechnen kann und die Augen im Supermarkt offen hält. Dort findet man den Liter Cola für etwa einen Euro.

Wir fragen uns, was kommt wohl als nächstes?

Mit Codecheck Back To The Roots – versuch’s mal wieder mit dem altbewährten günstigen Filterkaffee aus fair-gehandeltem Kaffee:

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.5/5 22 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Coffee
Filter, Pads oder Kapseln? –
Umweltsünder Kaffeekapseln
Von der Kapsel zum Müllberg –
Filterkaffeemaschine

Plastic-free

Plastik Müll

15 things we should not buy for environmental reasons

Our awareness of sustainable consumption has increased significantly in recent years. When shopping, we pay attention to the origin, packaging and ingredients of a product. The list is endless: Here are 15 examples of products that cannot withstand ecological criteria.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?