Spülmittelhersteller Fit steigt in Haarpflege-Markt ein

News

Spülmittelhersteller Fit steigt in Haarpflege-Markt ein - News

Spülmittelhersteller Fit

von

Wer in der DDR Geschirr spülte, der spülte mit Fit. Der ostdeutsche Herrsteller Fit wagt nun, nach Übernahme der Haarpflegemarke Gard aus Basel, den Sprung in ein neues Segment.

Mit dem Werbeslogan „Fit – ohne abzutrocknen“ kam das Spülmittel Mitte der 50er Jahre auf den Markt und war bis zur Wende der Marktführer in Ostdeutschland: Zu DDR-Zeiten deckte Fit mit bis zu 450 Mitarbeitern im Drei-Schicht-Betrieb 85 Prozent des landesweiten Spülmittelbedarfs ab.

Übernahme der Marke „Gard“

Anfang Juni hat das Unternehmen „Fit“ aus Hirschfelde bei Zittau die Haarpflegemarke Gard von der Doetsch Grether AG aus Basel übernommen. Fit kündigte an, im Zug der Übernahme neue Arbeitsplätze vor allem in der Produktion zu schaffen. „Die Haarpflegeprodukte sollen künftig hier vor Ort hergestellt werden“, so ein Unternehmenssprecher. Zu den Produkten zählen unter anderem Styling-Gel und Kurfestiger.

Fit stellt neben dem Handspülmittel Fit auch Maschinenspülmittel, Haushaltsreiniger, Waschmittel und Weichspüler her. In den letzten Jahren übernahm das Unternehmen auch deutschlandweit bekannte Marken wie «Rei», «Sunil» und «Kuschelweich». Das Unternehmen verbucht pro Jahr einen Umsatz von rund 115 Millionen Euro pro Jahr und beschäftigt mehr als 200 Mitarbeiter.

Bild: dpa

Quelle: Focus.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3.3/5 3 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

codecheck advertorial header 656x371
Anzeige – Hautirritationen, Allergien, Trockenheit –

Ob gesund kochen oder schlemmen...

SWICA-Gesunder Gruss-Wettbewerb-650x371
Anzeige

Wettbewerb: Jetzt mitmachen und doppelt gewinnen

Eine gesunde Ernährung macht Spass und fördert das Wohlbefinden – bei SWICA gehört sie deshalb in den Bereich der Gesundheitsvorsorge. Sie unterstützt ihre Versicherten mit vielseitigen Gesundheitsangeboten rund um die Ernährung und attraktiven Präventionsbeiträgen. Hier erfährst Du, wie Du profitieren kannst. Zudem kannst Du gleich bei zwei Wettbewerben tolle Preise gewinnen.

Nachhaltigkeit im Badezimmer

seife

Diese Seifen enthalten kein Palmöl

Für die Industrie ist Palmöl günstig und vielseitig anwendbar – für die Umwelt eine Katastrophe. Grund genug, um es im Alltag zu vermeiden. Zum Beispiel beim Kauf von palmölfreien Seifen fürs tägliche Duschen. Weiterer Vorteil hier: Du sparst Verpackungsmüll und vermeidest Mikroplastik, welches nach wie vor in vielen Flüssigduschgels enthalten ist.

Regionales Superfood

sanddorn

Sanddorn: Das Vitamin-C-Wunder aus dem Norden

Endlich mal ein Superfood, das nicht um die halbe Welt geschippert werden muss. Unter anderem in den Dünen entlang der Nord- und Ostseeküste wachsen die kleinen orangeroten bis gelben Früchte des Sanddornstrauches, bekannt für ihren hohen Vitamin-C-Gehalt. Neben Eisen und Zink sind die Früchte außerdem als eine der wenigen Obstsorten ein natürlicher B12-Lieferant, was sie vor allem für Vegetarier und Veganer besonders wertvoll macht.