Spülmittelhersteller Fit steigt in Haarpflege-Markt ein

News

Spülmittelhersteller Fit steigt in Haarpflege-Markt ein - News

Spülmittelhersteller Fit

von

Wer in der DDR Geschirr spülte, der spülte mit Fit. Der ostdeutsche Herrsteller Fit wagt nun, nach Übernahme der Haarpflegemarke Gard aus Basel, den Sprung in ein neues Segment.

Mit dem Werbeslogan „Fit – ohne abzutrocknen“ kam das Spülmittel Mitte der 50er Jahre auf den Markt und war bis zur Wende der Marktführer in Ostdeutschland: Zu DDR-Zeiten deckte Fit mit bis zu 450 Mitarbeitern im Drei-Schicht-Betrieb 85 Prozent des landesweiten Spülmittelbedarfs ab.

Übernahme der Marke „Gard“

Anfang Juni hat das Unternehmen „Fit“ aus Hirschfelde bei Zittau die Haarpflegemarke Gard von der Doetsch Grether AG aus Basel übernommen. Fit kündigte an, im Zug der Übernahme neue Arbeitsplätze vor allem in der Produktion zu schaffen. „Die Haarpflegeprodukte sollen künftig hier vor Ort hergestellt werden“, so ein Unternehmenssprecher. Zu den Produkten zählen unter anderem Styling-Gel und Kurfestiger.

Fit stellt neben dem Handspülmittel Fit auch Maschinenspülmittel, Haushaltsreiniger, Waschmittel und Weichspüler her. In den letzten Jahren übernahm das Unternehmen auch deutschlandweit bekannte Marken wie «Rei», «Sunil» und «Kuschelweich». Das Unternehmen verbucht pro Jahr einen Umsatz von rund 115 Millionen Euro pro Jahr und beschäftigt mehr als 200 Mitarbeiter.

Bild: dpa

Quelle: Focus.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3.3/5 3 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Teflon
Mikroplastik –
natron
Allzweckreiniger, Deo oder Zahncreme –

Gesunde Alternativen

Joghurt

Diese Joghurts sind keine Zuckerfalle

Während dem Fettgehalt von Joghurts vermehrt Beachtung geschenkt wird, überprüfen die wenigsten den darin enthaltenen Zuckeranteil. Bis zu elf Zuckerstücke und damit die Hälfte der Tagesmenge für Erwachsene können jedoch in nur einem Becher Joghurt versteckt sein. Mit welchen Joghurts Du nicht in eine Zuckerfalle tappst und warum Bio-Varianten nicht besser sind, wir verraten es Dir.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.

RDA-Wert

Mikroplastik in Zahnpasta

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig!

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?