Selbstbräuner – wie schädlich ist die künstliche Bräune?

Kosmetik

Selbstbräuner – wie schädlich ist die künstliche Bräune? - Kosmetik

Selbstbräuner

von

Schön braun dank Selbstbräuner? Seit einiger Zeit häufen sich kritische Stimmen über die Bräune aus der Tube. Doch was ist dran an diesen Berichten und wie gefährlich sind Selbstbräuner tatsächlich?

Wie gefährlich sind die Inhaltsstoffe?

Die meisten Selbstbräuner basieren auf dem Wirkstoff Dihydroxyaceton, kurz DHA genannt. Dieser Stoff reagiert mit den Eiweißstoffen in der Hornschicht der Haut — dieser Vorgang ermöglicht die Bräunung. Dabei gilt, je dicker die Hornschicht der Haut ist, umso stärker fällt auch die Bräunung aus. Deshalb färben sich die Innenflächen der Hand besonders dunkel, wenn man sich nach dem Eincremen mit einem Selbstbräuner die Hände nicht gründlich genug gewaschen hat.

DHA ist ein an sich unschädlicher Stoff und gehört in einer anderen chemischen Zusammensetzung sogar zum menschlichen Stoffwechsel, so das Gesundheitsmagazin. Gefährlich sind Selbstbräuner dann, wenn dem DHA zusätzlich Formaldehyd beigemischt worden ist. Diese Chemikalie kann im Körper viele Nebenwirkungen von Asthma über Ekzeme bis hin zu Krebs auslösen.

Wie vermeidet man schädliche Wirkungen von Selbstbräuner?

Das schädliche Formaldehyd im Selbstbräuner entfaltet seine Wirkung immer dann, wenn das DHA in seine Bestandteile zerfällt und sich zersetzt.

Wenn der Selbstbräuner nicht frisch ist, begünstigt das den Zerfall und die Zersetzung des DHA und die Freisetzung von Formaldehyd. Daher sollten ältere Tuben Selbstbräuner direkt entsorgt werden. Nach dem Kauf von Selbstbräuner sollte die Tube möglichst kühl und dunkel gelagert werden. Wichtig ist auch Selbstbräuner nie nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums zu benutzen.

Ein Zeichen für viel schädliches Formaldehyd im Selbstbräuner ist ein unangenehm stechender Geruch.

Sonne und Selbstbräuner vertragen sich nicht

Ein weiterverbreiteter Irrtum ist, dass ein Selbstbräuner auch ein guter Schutz gegen die Sonne ist, denn das ist definitiv nicht der Fall.

Im Gegenteil: Der Zerfall von DHA zu schädlichem Formaldehyd im Selbstbräuner tritt besonders dann ein, wenn Haut, die mit dem Selbstbräuner behandelt wurde, der Sonne ausgesetzt wird.

Um die Haut bei einem Sonnenbad zu schützen, sollte daher immer eine Sonnencreme mit einem möglichst hohen Lichtschutzfaktor aufgetragen werden.

Gibt es allergische Reaktionen?

Im Zusammenhang mit Selbstbräunern treten immer wieder allergische Reaktionen auf. Diese sind allerdings meist nicht auf den Selbstbräuner zurückzuführen, sondern vielmehr auf die Duftstoffe, die in den meisten Selbstbräunern enthalten sind.

Wer beim Thema Selbstbräuner auf Nummer sicher gehen möchte, der sollte einen Selbstbräuner mit natürlichen Inhaltsstoffen wie zum Beispiel Walnuss wählen. Diese natürlichen Wirkstoffe sind sanft zur Haut und dabei genauso wirksam wie andere Selbstbräuner. Wer eine empfindliche Haut hat oder zu allergischen Reaktionen neigt, sollte mit diesen Selbstbräunern gut zurechtkommen.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3.4/5 10 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

sonne
Strahlende Zeiten für trockene Haut –
inhaltsstoffe Kosmetika
Schädliche Inhaltsstoffe –
Werbelügen Kosmetikbranche
Werbelügen –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Worauf Du achten musst

zahnbürste

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?

„Magic Cleaning”

küche

Detox für Deine Küche: 8 Schritte

Du kannst deinem gesunden Lebensstil etwas nachhelfen und dich inspirieren, indem du deine Küche anpasst. Die Umgebung spielt eine große Rolle und beeinflusst deine Angewohnheiten, also macht es Sinn, deine Küche ganz persönlich, attraktiv und simpel zu gestalten. Dafür brauchst du nur das einfache Konzept von “Magic Cleaning” oder auch “Space Clearing” genannt, anzuwenden. Entrümpelung und Organisation helfen dir dabei, einen gesunden Lebensstil aufrecht zu erhalten.

Was Dein Körper wirklich braucht

Gesunde Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren – wichtig oder reines Marketing?

Schon in den 1970er Jahren erhielten Forscher bei ihren Studien über die Inuit in Nordalaska erste Hinweise auf einen wichtigen Zusammenhang zwischen Lebensweise und Physis: Die erstaunliche Herzgesundheit der dortigen Bevölkerung musste mit dem hohen Verzehr von Seefisch und seinen Omega-3-Fettsäuren zu tun haben. Seitdem landen Fischöl-Kapseln und Co. in unseren Einkaufskörben. Viele Menschen wollen ihrer Gesundheit damit etwas Gutes tun. Geht der Plan auf?