Anzeige
Anzeige

Schweinerei beim Geflügel?

Schweinerei beim Geflügel? -

von

Stiftung Warentest untersucht Geflügelwurst

Anzeige

Die Stiftung Warentest hat in jeder vierten sogenannten Geflügelwurst auch Schweine- oder Rindfleisch gefunden. Manchmal war sogar mehr Schwein oder Rind enthalten als Geflügel.

Über 200 Produkte hat Stiftung Warentest überprüft. Nur bei zehn Wurstsorten war erkennbar, dass noch andere Fleischsorten enthalten sind. Nicht nur Muslime sollten deshalb aufs Kleingedruckte achten. Die Hersteller reagieren unterschiedlich auf die Kritik von Stiftung Warentest.

Die Firma Purland hat den Namen ihres Produktes geändert. Nach eigenen Angaben ist die "Delikatess-Geflügelleberwurst" inzwischen als "Delikatess Leberwurst mit feinem Geflügelfleisch" in den Regalen zu finden. Wiltmann hingegen verweist auf die Zutatenliste der "Geflügel-Leberwurst". Da sie im Sichtfeld des Produkt-Namens stehe, könne der Verbraucher auch keine falsche Vorstellung vom Produkt bekommen.

Rechtlich genügt der Hinweis auf Schweine- oder Rindfleisch im Zutatentext. Laut Stiftung Warentest entsprechen die Produkte allerdings oft nicht den Erwartungen der Verbraucher. Deshalb hat sie bei der Deutschen Lebensmittelbuch-Kommission einen Antrag gestellt: Darin fordert die Stiftung mehr Transparenz für die Kunden. So soll sich "Geflügelwurst" zum Beispiel nur so nennen dürfen, wenn sie auch zu 100 Prozent aus Geflügel besteht.

von Franziska Bernsdorf

Mit Material von Stiftung Warentest

Quelle: ZDF.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Hühnerbrust abwaschen oder nicht
Salmonellen waren gestern –
Geflügel im Schlachthaus
Hygienemangel in Schlachthöfen –
fairtrade einkaufen
Fairer Konsum –

Plastic-free

Plastik Müll

15 things we should not buy for environmental reasons

Our awareness of sustainable consumption has increased significantly in recent years. When shopping, we pay attention to the origin, packaging and ingredients of a product. The list is endless: Here are 15 examples of products that cannot withstand ecological criteria.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?