Schöne Lippen sollst du küssen

Tipps für den Kussmund

Schöne Lippen sollst du küssen - Tipps für den Kussmund

Lippenpflege

von

Wenn’s um den perfekten Kussmund geht, sind nur die besten Tipps gut genug. Wir haben recherchiert.

Stell dir deinen Mund als einen Schwamm vor. Wenn die Lippen Feuchtigkeit ausgesetzt sind, absorbieren sie Wasser und polstern auf. Wenn man ihnen Wasser entzieht, dann trocknen sie aus und schrumpfen. Dieses System kann man sich gut zunutze machen, denn die Lippen sind stets Umwelteinflüssen ausgesetzt.

Insbesondere die langen, kalten Wintermonate setzen ihnen zu, denn die Haut der Lippen ist anders als die Haut an anderen Stellen des Körpers: Sie ist dünner (so dünn, dass man die Blutgefässe sieht, darum sind die Lippen rot) und sie haben keine Öldrüsen (Öl fungiert als natürlicher Schutz).

Wenn man der Haut der Lippen nicht ein wenig Schützenhilfe gibt, dann ist das Resultat kein voller, samtweicher Kussmund, sondern spröde, trocken und schmallippig.

Schönere Lippen – Schnelle Abhilfe in sieben Schritten

Diese sieben Tipps helfen garantiert.

Tipp 1: Nimm immer eine Wasserflasche mit.

Wenn du genügend Wasser trinkst (wir reden von zwei bis drei Litern täglich), dann ist dein Körper, deine Haut und natürlich auch die Lippen hydriert.

Tipp 2: Kein Lippenlecken mehr

Lippenlecken stört die Balance der Lippen, weil man den natürlichen Hautschutz regelrecht ableckt. Warum? Weil Spucke Enzyme enthalten, die den Schutz zerstören. Such dir stattdessen eine gute Lippenpflege aus.

Tipp 3: Inhaltsstoffe checken

Auch für die Lippenpflege sind die Inhaltsstoffe das A und O. Deshalb sollte deine Lippenpomade Inhaltsstoffe wie Bienenwachs, Sheabutter, Vitamin E und Mandel-, Jojoba-, oder Kokosnussöl enthalten. Es gibt übrigens auch gute Naturkosmetik für die Lippen: Lavera, Burts Bees oder Farfalla haben gute Produkte im Sortiment.

Tipp 4: In einen Luftbefeuchter investieren

Besonders im Winter ist die Luft sehr trocken. Wenn du die Luft in deinem Schlafzimmer oder Büro befeuchtest, dann sind auch deine Lippen und natürlich die Haut besser vorm Austrocknen geschützt.

Tipp 5: Peelen wenn nötig

Trockene Lippen sind übersät mit abgestorbenen Hautschüppchen, die du regelmäßig entfernen solltest. Dafür kannst du beispielsweise eine weiche Zahnbürste nehmen. DIeses Tool hat den Vorteil, dass es die Durchblutung anregt, was wiederum eine noch schönere Farbe in die Lippen zaubert. Du kannst aber auch ein pflegendes Peeling selber machen: Je zwei Teelöffel Olivenöl, Honig und brauner Zucker mischen, sanft einmassieren und fünf bis zehn Minuten einwirken lassen.

Tipp 6: Schützen, schützen, schützen

Lippen wollen geschützt werden: Weil sie so exponiert sind und außerdem nur sehr wenig Melanin produzieren, holt man sich auch auf den Lippen leicht Sonnenbrand. Deshalb ist es sinnvoll, die Lippen jeden Tag mit Sonnenschutz 15 zu schützen. Beispielsweise mit Neutrogena Lip Moisturizer SPF 15 oder Estée Lauders Futurist SPF 15. Das ist ein Lippenstift, den man in 15 Nuancen kaufen kann.

Tipp 7: Nicht zu oft matten Lippenstift verwenden

Matter Lippenstift hält zwar länger, trocknet aber die Lippen aus. Wenn deine Lippen sehr spröde sind, verzichte eine Weile ganz auf den matten Look. Feuchtigkeitsspendender Lippenstift (enthält Vitamin E oder Glycerin) sind die bessere Wahl. Wenn du deinen Mund etwas größer und voller erscheinen lassen möchtest, dann zieh als erstes mit einem Lipliner die Kontur nach. Du kannst sie ein wenig oberhalb der Lippenlinie ziehen und dafür eine Nuance wählen, die einen Touch dunkler als der Lippenstift ist.

Quelle: magazin.flaconi.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Lipbalm
Rezept im Video –
lippenpflege
„Stiftung Warentest“ –
Bildschirmfoto 2016-08-09 um 10.52.49
DIY-Kosmetik –