Kuriose Fakten über unsere Zähne

News

Kuriose Fakten über unsere Zähne - News

Kurioses über Zähne

von

Um unsere Zähne machen wir uns wenig Gedanken – solange sie ihre Aufgabe erfüllen. Dabei gibt es viel Spannendes und Kurioses über unsere Beißerchen zu erzählen.

Im Mittelalter glaubte man etwa, dass Zahnwürmer für die Schmerzen verantwortlich seien. Von der Existenz von Bakterien hatten die Menschen anno dazumal noch keinen Schimmer. Damit kranke Zähne schneller ausfallen, legte der Medikus Würmer auf die Wange seines Patienten und zündete Räucherstäbchen an. Gebracht hat dies selbstverständlich nichts.

Zahlen zu Zähnen

Wo wir gerade bei Bakterien sind: Rund 1,5 Meter Zahnseide verwenden die Deutschen durchschnittlich im Jahr. Das sind 178,5 Meter zu wenig. Denn nur dank Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürsten lassen sich schädliche Bakterien aus den schwer zugänglichen Zahnzwischenräumen entfernen. Da gibt es also noch Nachholbedarf.

Beim Verwenden von Zahnpasta spielen die Deutschen jedoch ganz vorne mit. Rund 410 Millionen Tuben werden im Jahr verbraucht. Würde man all diese Tuben ausdrücken, würde der Zahnpastastreifen zweimal bis zum Mond und zurückreichen. Eine ungeheure Menge also!

Vampir ohne Nebenwirkungen

Gepflegte, schöne Zähne gelten in den meisten Kulturen sowieso als Schönheitsideal. Laut einer Studie fallen die Zähne vielen Menschen oft als Erstes auf, wenn sie jemanden kennenlernen. Dabei können diese sogar wichtiger als Augen, Figur oder Haarschnitt sein.

Dass Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, ist klar. So lassen sich Vampirfreaks und Gothics, dank der heutigen Technik, Vampirzähne aus Kunststoff einsetzen, um ihrem Idealbild näher zu kommen. Diese lassen sich beim Schlafen oder Essen bequem herausnehmen. Somit müssen die Vampirzähne auch nicht mit Würmer und Räucherwerk behandelt werden – wie praktisch!

Quelle: huffingtonpost.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.3/5 4 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Kinder Zähneputzen
Gesunde Zähne –
Zahnfleischerkrankung vorbeugen
Vorsicht bei Parodontitis –
Baby putzt Zähne von Daddy
Gesundheit –

Ob gesund kochen oder schlemmen...

SWICA-Gesunder Gruss-Wettbewerb-650x371
Anzeige

Wettbewerb: Jetzt mitmachen und doppelt gewinnen

Eine gesunde Ernährung macht Spass und fördert das Wohlbefinden – bei SWICA gehört sie deshalb in den Bereich der Gesundheitsvorsorge. Sie unterstützt ihre Versicherten mit vielseitigen Gesundheitsangeboten rund um die Ernährung und attraktiven Präventionsbeiträgen. Hier erfährst Du, wie Du profitieren kannst. Zudem kannst Du gleich bei zwei Wettbewerben tolle Preise gewinnen.

Nachhaltigkeit im Badezimmer

seife

Diese Seifen enthalten kein Palmöl

Für die Industrie ist Palmöl günstig und vielseitig anwendbar – für die Umwelt eine Katastrophe. Grund genug, um es im Alltag zu vermeiden. Zum Beispiel beim Kauf von palmölfreien Seifen fürs tägliche Duschen. Weiterer Vorteil hier: Du sparst Verpackungsmüll und vermeidest Mikroplastik, welches nach wie vor in vielen Flüssigduschgels enthalten ist.