Ist die Sonnencreme vom letzten Jahr noch sicher?

Gesundheit

Ist die Sonnencreme vom letzten Jahr noch sicher? - Gesundheit

sonnencreme

von

Sonnenschutz ist wichtig – doch alle Creme der Welt nützt nichts, wenn diese eigentlich in den Müll statt auf die Haut sollte. Worauf Du achten solltest.

Schritt eins sollte immer ein Blick auf die Tube sein. Denn: „In der Regel haben Sonnencremes ein Zeichen auf der Verpackung, das anzeigt, wie lange die Creme nach Anbruch haltbar ist. Wenn dieses Zeichen nicht vorhanden ist, gilt das Mindesthaltbarkeitsdatum.“ So lange garantieren die Hersteller, dass der Sonnenschutz wirkt – erklärt Dermatologe Dr. Med. Christoph Liebich gegenüber CodeCheck.

Allerdings sollte man auch bei intaktem Mindesthaltbarkeitsdatum die Sonnencreme prüfen:

1. Lagerungstest

Wo hast Du die angebrochene Sonnencreme über das letzte Jahr aufbewahrt? An einem trockenen, kühlen Ort wie dem Keller? Perfekt! Sie sollte noch gut sein.

„Anders sieht es aus, wenn die Creme lange in der Sonne gelegen hat. Diese Creme bietet wahrscheinlich keinen ausreichenden Schutz mehr“, so Liebich.

Kurz: Sonnencremes, die ständig Hitze ausgesetzt waren – zum Beispiel auf der Fensterbank im Bad oder im Handschuhfach des Autos – gehören in den Müll.

sonnenbaden

2. Geruchstest

Schnuppere mal an Deiner Sonnencreme. Riecht die Sonnencreme ranzig, dann kauf Dir besser eine neue.

3. Optischer Test

Klebt Schmutz oder Sand am Verschluss? Ist der Verschluss nicht mehr ganz in Ordnung? Dann weg mit der Sonnencreme, denn es können leicht Bakterien und Keime in die Sonnencreme eingedrungen sein.

Auf diese Inhaltsstoffe kommt’s beim Sonnencreme-Kauf an:

Sonnenschutz Frau Sonnencreme

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 3 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

wintersport
Schutz vor Sonne und Kälte –
sonne
Sonnencreme oder Sonnenöl? –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

DDAC & Duftstoffe

Wäsche Waschmittel

Wie sinnvoll sind Hygienespüler und -waschmittel?

Die Sorge vor Keimen ist groß. Gerade wenn Babykleidung, Sportoutfits oder Unterwäsche gewaschen werden, kommen häufig Hygienespüler und -waschmittel zum Einsatz. Bei Textilien, die nur geringe Temperaturen aushalten, sollen diese speziellen Mittel für hygienische Sauberkeit sorgen und unerwünschte Bakterien abtöten. Doch sind diese Maßnahmen wirklich notwendig? Wir haben für Dich nachgeforscht!

Worauf Du achten musst

zahnbürste

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?

„Magic Cleaning”

küche

Detox für Deine Küche: 8 Schritte

Du kannst deinem gesunden Lebensstil etwas nachhelfen und dich inspirieren, indem du deine Küche anpasst. Die Umgebung spielt eine große Rolle und beeinflusst deine Angewohnheiten, also macht es Sinn, deine Küche ganz persönlich, attraktiv und simpel zu gestalten. Dafür brauchst du nur das einfache Konzept von “Magic Cleaning” oder auch “Space Clearing” genannt, anzuwenden. Entrümpelung und Organisation helfen dir dabei, einen gesunden Lebensstil aufrecht zu erhalten.