Haare waschen nur mit Conditioner, geht das?

Beauty

Haare waschen nur mit Conditioner, geht das? - Beauty

nur Conditioner

von

Die Stars und Sternchen schwören auf den neusten Trend: Den „Conditioner-only-wash“. Kein Shampoo, nur Conditioner kommt auf die Haare. Was steckt hinter dem Trend?

Die Theorie: Nur Conditioner schont und pflegt das Haar

In der Theorie soll die Conditioner-only-Wasch-Methode schonender und pflegender sein als aggressives Shampoo. Stars wie Amanda Seyfried, Gwyneth Paltrow und Co. sind begeistert. Es sei die schonendste Haarwäsche der Welt. Der Grund: Ohne Shampoo wird der Talg, der die Kopfhaut schützt, nicht zerstört und die Haare bleiben glänzend.

Klingt erstmal vieversprechend. Doch sind die Haare dann nicht total fettig? Was steckt hinter dem Trend?

Die Realität: Nur Conditioner reinigt nicht

Wie angenommen, sieht die Realität etwas weniger rosig aus. Das komplette Ansatzvolumen geht flöten und auch die Kopfhaut wird nicht richtig gereinigt. Die Haare wirken fettig. Ein Conditioner besitzt zu wenig Tenside, genau die Substanz, die bei einem Shampoo für eine sorgfältige Reinigung sorgt. Die Folge: Die Haare werden überpflegt und zurück bleiben Pflegerückstände, die sich wie ein Film auf den Haaren anfühlen.

Conditioner-Wasch-Methode nur für trockenes Haar geeignet

Co-Wash ist eine Methode, die sich eigentlich nur bei Mädels mit naturkrausem oder lockigem Haar eignet. Sie haben von Natur aus sehr trockenes und stark pflegebedürftiges Haar. Bei europäischem Haar sieht das meist anders aus. Das Haar neigt eher zu schnell fettendem Ansätzen. Deshalb brauchen wir die Extra-Pflege in dieser Form nicht. Natürlich gibt es aber immer Ausnahmen: sehr stark strapaziertes Haar (durch Glätteisen, Föhn oder Farbe). Da mag Co-Wash für eine Zeit lang durchaus helfen.

Verschiedene Conditioner bei Codecheck:

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3.7/5 20 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

haare 2
Für eine frische Mähne –
haare
Extrapflege für die Mähne –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Worauf Du achten musst

zahnbürste

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?

„Magic Cleaning”

küche

Detox für Deine Küche: 8 Schritte

Du kannst deinem gesunden Lebensstil etwas nachhelfen und dich inspirieren, indem du deine Küche anpasst. Die Umgebung spielt eine große Rolle und beeinflusst deine Angewohnheiten, also macht es Sinn, deine Küche ganz persönlich, attraktiv und simpel zu gestalten. Dafür brauchst du nur das einfache Konzept von “Magic Cleaning” oder auch “Space Clearing” genannt, anzuwenden. Entrümpelung und Organisation helfen dir dabei, einen gesunden Lebensstil aufrecht zu erhalten.

Was Dein Körper wirklich braucht

Gesunde Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren – wichtig oder reines Marketing?

Schon in den 1970er Jahren erhielten Forscher bei ihren Studien über die Inuit in Nordalaska erste Hinweise auf einen wichtigen Zusammenhang zwischen Lebensweise und Physis: Die erstaunliche Herzgesundheit der dortigen Bevölkerung musste mit dem hohen Verzehr von Seefisch und seinen Omega-3-Fettsäuren zu tun haben. Seitdem landen Fischöl-Kapseln und Co. in unseren Einkaufskörben. Viele Menschen wollen ihrer Gesundheit damit etwas Gutes tun. Geht der Plan auf?