Fisch - Worauf beim Einkauf achten?

Fisch - Worauf beim Einkauf achten? -

von

Frischen Fisch erkennt man an seinen glänzend roten Kiemen und an den klaren und gewölbten Augen; die Haut ist von einem klaren, durchsichtigen Schleim umhüllt. Und natürlich stinkt der Fisch nicht! Es gibt ihn eigentlich in jedem Supermarkt - wenn nicht an der Frischtheke, dann in der »

Wer es aber noch besser und lieber ökologisch mag, der kann sich "Bio-Fisch" kaufen. Dieser wurde bei der Aufzucht weder mit Antibiotika noch mit Insektiziden gefüttert. "Bio-Fische" sind außerdem nicht so fettreich, denn sie erhalten weniger energiereiches Futter und haben in den wesentlich größeren Fischzuchtbecken mehr Platz zur Bewegung. "Bio-Fisch" kann man im Naturkostladen, im Fisch-Fachhandel und im Supermarkt kaufen.

Quelle: ARD Online

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

thunfisch
Auf der Pizza, im Sushi, aus der Welt –
fisch2
Kommerzieller Fischfang –
gen-lachs
„Greenpeace“-Test –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

In Deinem Duschgel!

duschen

Vorsicht vor PEG-40 Hydrogenated Castor Oil

Natürliche Stoffe können sich durch chemische Prozesse im Labor zu potenziell schädlichen Inhaltsstoffen wandeln. Ein Beispiel hierfür: Rizinus-Öl aus dem Baum Ricinus Communis, das durch chemische Prozesse zum Emulgator PEG-40 Hydrogenated Castor Oil wird. Es kann die natürliche Hautbarriere schwächen und steht im Verdacht, Hautirritationen auszulösen.