Fisch - Worauf beim Einkauf achten?

Fisch - Worauf beim Einkauf achten? -

von

Frischen Fisch erkennt man an seinen glänzend roten Kiemen und an den klaren und gewölbten Augen; die Haut ist von einem klaren, durchsichtigen Schleim umhüllt. Und natürlich stinkt der Fisch nicht! Es gibt ihn eigentlich in jedem Supermarkt - wenn nicht an der Frischtheke, dann in der »

Wer es aber noch besser und lieber ökologisch mag, der kann sich "Bio-Fisch" kaufen. Dieser wurde bei der Aufzucht weder mit Antibiotika noch mit Insektiziden gefüttert. "Bio-Fische" sind außerdem nicht so fettreich, denn sie erhalten weniger energiereiches Futter und haben in den wesentlich größeren Fischzuchtbecken mehr Platz zur Bewegung. "Bio-Fisch" kann man im Naturkostladen, im Fisch-Fachhandel und im Supermarkt kaufen.

Quelle: ARD Online

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

fisch2
Kommerzieller Fischfang –
gen-lachs
„Greenpeace“-Test –
Thunfisch ohne Ende
Überfischung der Meere –

Umfrage

schmetterling 3
Anzeige

Hilf mit Produkte nachhaltiger zu gestalten

Wir wollen zusammen mit Dir dafür sorgen, dass Produkte in Zukunft noch gesünder und nachhaltiger produziert werden. Dazu arbeiten wir u.a. mit dem BUND, WWF, Greenpeace, weiteren Partnern und auch mit den Herstellern auf Projektbasis zusammen.

Von wegen tierfrei

Frucht Joghurt Zucker

In diesen Lebensmitteln hättest Du Gelatine nicht vermutet

Sülze, Fruchtgummis, Wackelpudding: Es gibt Snacks und Speisen, die werden durch Gelatine und ihre wasserbindende Eigenschaft erst zu dem, was sie sind. Doch vor allem Vegetarier und Veganer, aber auch muslimische und jüdische Menschen meiden Gelatine, denn sie wird aus tierischen Rohstoffen gewonnen und ist nicht halāl oder koscher. Das ist landläufig bekannt, allerdings steckt in viel mehr Produkten Gelatine, als wir vermuten. Grund genug, einmal genauer hinzusehen.