Anzeige
Anzeige

Fertiggerichte: «Bio» bedeutet nicht unbedingt besser

Fertiggerichte: «Bio» bedeutet nicht unbedingt besser -

ein Artikel von

Fertiggerichte sind schnell zubereitet und darum so beliebt. Sich ausgewogen ernähren geht anders, das schmeckt man oft schon raus. Dennoch lohnt es sich die Zutatenliste genau zu lesen.

Anzeige

So gibt das Haltbarkeitsdatum Aufschluss über die Menge Zusatzstoffe. Und obwohl «Bio» für gesundes Essen steht, im Ökotest mit Firmen wie Demeter, Frosta und Lidl schneiden wenige Bio-Fertiggerichte gut ab.

Quelle: nachhaltigleben.ch

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

fenchel2
Gewürz und Heilpflanze –
Babyschlafsack Vater und Baby schlafen
Wie Nahrungsmittel unsere Schlafqualität beeinflussen. –

Plastic-free

Plastik Müll

15 things we should not buy for environmental reasons

Our awareness of sustainable consumption has increased significantly in recent years. When shopping, we pay attention to the origin, packaging and ingredients of a product. The list is endless: Here are 15 examples of products that cannot withstand ecological criteria.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?