Anzeige
Anzeige

Detox für Deine Küche: 8 Schritte

„Magic Cleaning”

Detox für Deine Küche: 8 Schritte - „Magic Cleaning”

küche

von

Du kannst deinem gesunden Lebensstil etwas nachhelfen und dich inspirieren, indem du deine Küche anpasst. Die Umgebung spielt eine große Rolle und beeinflusst deine Angewohnheiten, also macht es Sinn, deine Küche ganz persönlich, attraktiv und simpel zu gestalten. Dafür brauchst du nur das einfache Konzept von “Magic Cleaning” oder auch “Space Clearing” genannt, anzuwenden. Entrümpelung und Organisation helfen dir dabei, einen gesunden Lebensstil aufrecht zu erhalten.

Anzeige

1. Detox für deinen Kühlschrank

Entrümple deinen Kühlschrank und verbrauche alles, was nicht unter die Kategorie “Gesund” fällt. Etwa Produkte, die mehr als 10 Zutaten haben, Fertigprodukte mit viel Salz und Zucker etc. Breite alles auf deinem Küchentisch aus, vielleicht fällt dir auch auf, was du zu viel einkaufst. Beim nächsten Einkauf kannst du dann den neu gewonnen Platz nutzen, um die Produkte mit gesunden Alternativen zu füllen. Zum Beispiel mit diesen leckeren Kakao-Kokos-Bällchen. Und wie wäre es mit der Anschaffung eines Kompost-Eimers?

Kühlschrank2

2. Vorrat besser lagern

Auch in deinem Vorratsschrank und deinen Schubladen kannst du für Ordnung sorgen. Ziel ist, deine gesunden Lieblingsprodukte in den Vordergrund zu rücken. Fülle sie in praktische und hübsche Gläser um, stelle sie griffbereit hin, sodass du sie siehst und sie nicht in Vergessenheit geraten oder es Aufwand benötigt, sie tatsächlich täglich zu benutzen. Kleine einfache Schritte machen den Unterschied.

3. Liebevolle Botschaften

Nach der buddhistischen Lehre sagt man vor dem Essen ein kleines Dankbarkeits-Gebet, um positive und liebevolle Energie in das Essen und den Akt der Nahrungsaufnahme zu lenken. Dieses schöne Ritual kannst du in deine Küche bringen und sogar mit Kunst noch mehr ins Bewusstsein rücken. Schöne Dankbarkeits-Sprüche und positive Affirmationen am Kühlschrank und an deinen Wänden bringen Inspiration und gute Vibes.

4. Investiere in ein Gewürz-Regal

Gutes Essen lebt von Gewürzen. Wenn du ein Gewürz-Regal mit vielen unterschiedlichen Gewürzen hast, macht das Kochen mehr Spaß und selbst zu Kochen ist ein großer und wichtiger Teil eines bewussten und gesunden Lebensstils.

Kräuter und Gewürze

5. Experimentiere mit Vorratsgläsern

Benutze “Mason Jars”, Vorratsgläser, um deine Hülsenfrüchte, Pasta, Reis, Nüsse und Kerne zu verstauen. So bleiben sie länger frisch, deine Schubladen und Regale bleiben sauber, harmonisch und übersichtlich.

zerowaste

Anzeige

6. Zeig’ her deine Kochbücher

Platziere deine Lieblings-Kochbücher gut sichtbar auf ein Regal. Für Inspiration und die Anregung, mal was neues auszuprobieren. Vielleicht legst du dir im Zuge der Küchen-Neugestaltung auch ein schönes neues Kochbuch zu, das deinem Lebensstil zusagt und dich auf deinem Weg unterstützt.

7. Bring’ mehr Grün in deine Küche

Auch wenn du keinen grünen Daumen hast, kannst du mit ein paar einfachen Schritten und Tricks etwas lebendig Grünes in deine Küche zaubern. Die Endstücke von Frühlingszwiebeln, Lauch und Sellerie eignen sich hervorragend für ein Experiment. Du brauchst nur etwas Wasser, Gläser und Geduld. Küchen-Kräuter wie Basilikum, Petersilie und Minze sind auch einfach heranzuziehen und zu pflegen. Selbst Salat kannst du an einem guten Lichtplatz in deiner Küche wachsen lassen. Sie sorgen für Lebendigkeit, frische Energie und Inspiration deines nächsten gesunden Gerichts.

basilikum

8. Vorbereitung ist alles!

Fülle deine Lieblings-Smoothie-Zutaten in Gläser, die du gut sichtbar und griffbereit neben deinem Mixer oder auf deiner Küchenplatte aufstellst. So landen sie viel öfter in deinem Smoothie und du bist inspiriert, überhaupt öfter einen Smoothie zuzubereiten.

Dieser Artikel erschien zuerst bei „evidero“

evidero

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3.5/5 2 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

herd4
Elektromagnetische Strahlung –
Brot
Richtig aufbewahren –
küche
Keine Ausreden –

Gesunde Alternativen

Joghurt

Diese Joghurts sind keine Zuckerfalle

Während dem Fettgehalt von Joghurts vermehrt Beachtung geschenkt wird, überprüfen die wenigsten den darin enthaltenen Zuckeranteil. Bis zu elf Zuckerstücke und damit die Hälfte der Tagesmenge für Erwachsene können jedoch in nur einem Becher Joghurt versteckt sein. Mit welchen Joghurts Du nicht in eine Zuckerfalle tappst und warum Bio-Varianten nicht besser sind, wir verraten es Dir.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.