Darum solltest Du Sheabutter in Deine Pflege integrieren

Natürliche Feuchtigkeit und Schutz

Darum solltest Du Sheabutter in Deine Pflege integrieren - Natürliche Feuchtigkeit und Schutz

red hair

von

Schon seit vielen Jahren wird Sheabutter in Afrika traditionell hergestellt und zur Pflege und zum Schutz der Haut eingesetzt. Die reichhaltige Creme spendet nicht nur Feuchtigkeit, sondern hat auch entzündungshemmende und hautglättende Eigenschaften.

Was ist Sheabutter?

Sheabutter ist ein fast geruchsfreies, gelbliches Pflanzenfett, welches aus der Kariténuss des afrikanischen Sheanussbaumes, oder auch Karitébaumes gewonnen wird. Botanisch gesehen handelt es sich bei der Kariténuss eigentlich um eine Beere, ihr Kern wird jedoch als „Nuss“ bezeichnet.

Südlich entlang der Sahelzone wachsen die bis zu 20 Meter hohen Bäume, deren Nüsse von den Afrikanern schon seit vielen Jahren zur Herstellung von Sheabutter verwendet werden, um ihre Haut beispielsweise vor heißen Wüstenwinden zu schützen. Äußerlich angewendet hat Sheabutter nämlich die natürliche Eigenschaft, die Haut vor aggressiven Radikalen, wie Wind, Sonne und Kälte zu schützen.

Auch die Kosmetikindustrie macht sich die Sheabutter aufgrund ihrer hautglättenden und feuchtigkeitsbindenden Eigenschaften zunutze.

Shea Butter

Schonende Herstellung auf traditionelle Art

Für die Herstellung von Sheabutter wird nur das Innere der Beere, der harte Kern sozusagen, benötigt. Schale und Fruchtfleisch können aber auch verzehrt werden. Nach dem Schälen werden die Kerne zerstoßen, bis eine bräunliche Masse entsteht. Anschließend wird der Teig mit heißem Wasser vermengt, und solange geknetet bis sich das Sheafett aus der Masse herauslöst und abgeschöpft werden kann.

Nach dem Erkalten erhält man schließlich die fertige weiß-gelbliche Butter. Durch das schonende Herstellungsverfahren bleiben alle pflegenden und heilenden Substanzen erhalten. Die fertige Sheabutter riecht angenehm süßlich nach Schokolade und Nüssen, weshalb sie in der Schokoladenherstellung auch gerne als Ersatzfett für Kakaobutter eingesetzt wird.

Shea Butter 2

Sheabutter spendet Feuchtigkeit und glättet die Haut

Hauptbestandteil der Sheabutter sind ihre wertvollen langkettigen Fettsäuren, wie Ölsäure (40-55 Prozent), Stearinsäure (35-45 Prozent), Linolensäure (3-8 Prozent) und Palmitinsäure (3-7 Prozent).

Durch das breite Fettsäurenspektrum reguliert Sheabutter den Feuchtigkeitsgehalt unserer Haut und wirkt gleichzeitig rückfettend und beruhigend.

Neben Vitamin E und Beta-Carotin, welche den schädlichen Einfluss freier Radikale auf unserer Haut beeinflussen, besitzt die Butter einen hohen Anteil an unverseifbaren Bestandteilen, also Stoffe, die nicht direkt von der Haut wieder abgewaschen werden können. Dadurch wird die Lipidbarriere der Hornschicht gestärkt, weshalb sich die Creme vor allem zur Behandlung von trockener, rissiger und gereizter Haut empfiehlt. Vor allem Trockenfältchen können so gemindert werden, da die samtige Konsistenz der Sheabutter die Durchblutung an den betroffenen Stellen anregt und somit das Hautbild sichtbar verbessern kann.

Entzündungshemmende Wirkung durch Allantoin

Sheabutter kann aber noch mehr. Aufgrund ihres hohen Allantoingehalts besitzt sie eine entzündungshemmende und wundheilende Wirkung, was sie auch für den medizinischen Einsatz wertvoll macht. Die Creme kann beispielsweise als pflegendes Massageöl bei Rheuma, Muskel- oder Gelenkbeschwerden angewendet werden.

sheabutter-64282357 Kopie

Auch bei kleineren Wunden, Hautirritationen, Ekzemen und Neurodermitis kann Sheabutter eingesetzt werden. Narbengewebe wird weich und elastisch, bei regelmäßiger Anwendung zeigen sich auch hier sichtbar verbesserte Ergebnisse.

Optimale Wirkung nur bei unraffinierter Sheabutter

Beim Kauf von Sheabutter sollte man unbedingt darauf achten, dass sie in unraffinierter Form vorliegt, da nur so die pflegenden Inhaltsstoffe komplett erhalten bleiben. Zu Transportzwecken wird die Butter häufig bei sehr hohen Temperaturen raffiniert. Die Sheabutter verdampft und kondensiert zu einer weißen geruchsneutralen Masse, die nicht mehr alle Bestandteile des Urstoffes enthält. Das unraffinierte Produkt sollte am besten im Kühlschrank aufbewahrt werden, da es keine Konservierungsstoffe enthält. So kann die Sheabutter bis zu vier Jahre lang halten.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 5 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

hagebutten
Feuchtigkeitsspender mit Anti-Aging-Effekt –
sheabutter-64282357 Kopie
Gegen Neurodermitis, Narbenbildung und gereizte Haut –

UmweltBank

Sparschweine-im-Gras 650x286- - Florian Schultz (1)
Anzeige

Wie Du mit kluger Geldanlage die Umwelt schützen kannst

Die Umwelt schonen und nachhaltig Leben – das wollen immer mehr Menschen. Im Alltag kaufen viele daher regionale Bio-Produkte ein oder steigen auf Ökostrom um. Doch damit hört ein umweltfreundlicher Lebensstil nicht auf. Wusstest Du, dass Du auch Dein Geld nachhaltig und ökologisch sinnvoll anlegen kannst?

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Umwelt

essen

CO2-Bilanz: Wie umweltfreundlich ernährst Du Dich?

Autofahren belastet das Klima, das weiß jeder. Aber auch Lebensmittel können Deine CO2-Bilanz in die Höhe treiben: Warum das so ist, welche heimlichen CO2-Sünden auf deutschen Tellern liegen und wie sich die persönliche CO2-Bilanz verbessern lässt, verrät dieser Artikel.