Badezusätze im Test: Einige Badezusätze enthalten krebserregende Stoffe

Badezusätze im Test: Einige Badezusätze enthalten krebserregende Stoffe -

ein Artikel von

Ob Tetesept, Kneipp oder Nivea, viele konventionelle Badezusätze sind gut geeignet für ein entspanntes Bad. Einige, wie Dresdner Essenz und Palmolive, bestehen aus gesundheitsschädlichen, teils sogar krebserregenden, Inhaltsstoffen. Mit welchen Badezusätzen Sie beruhigt in die Wanne steigen können.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

weihnachten
Nachhaltige Weihnachten –
Badewanne Erkältungsbad
Gesundheit –

Umfrage

schmetterling 3
Anzeige

Hilf mit Produkte nachhaltiger zu gestalten

Wir wollen zusammen mit Dir dafür sorgen, dass Produkte in Zukunft noch gesünder und nachhaltiger produziert werden. Dazu arbeiten wir u.a. mit dem BUND, WWF, Greenpeace, weiteren Partnern und auch mit den Herstellern auf Projektbasis zusammen.

Gegen Lebensmittelverschwendung

brot3

Altes Brot nicht wegwerfen: 6 Rezepte

Dieses Phänomen kennt leider fast jeder von uns: Noch bevor man den Laib Brot vollständig aufgegessen hat, ist er hart geworden … Wie kann man vermeiden, dass Abfall entsteht? Wie bleibt Brot länger frisch und was kann man mit hart gewordenem Brot noch anstellen?

INCI-Wissen

creme2

PEGs: Emulgatoren in Creme schwächen Deine Hautbarriere

Synthetische Inhaltstoffe in Kosmetikprodukten sind heute keine Seltenheit mehr. Zusatzstoffe wie synthetische Emulgatoren – zumeist Polyethylenglykole (PEGs) – werden von vielen Herstellern in Cremes, Shampoos oder Zahnpasta vieler Hersteller eingesetzt. Doch trotz ihrer häufigen Anwendung sind sie sehr umstritten.