Alkohol und Gewichtszunahme

Alkohol und Gewichtszunahme -

von

Welchen Einfluss hat Alkohol auf das Gewicht?

Schon lange ist bekannt, dass Alkohol (= Ethanol) ein sehr energiereicher Nährstoff ist - ein Gramm Alkohol liefern 7,1 kcal, also fast doppelt so viel Energie wie Proteine und Kohlenhydrate. Laut dem vierten Schweiz. Ernährungsbericht werden pro Tag 239 kcal aus alkoholischen Getränken zugeführt. Somit hat Alkohol einen Einfluss auf die Energiebilanz. Deklariert wird der Ethanolgehalt von Getränken als Volumenanteil in Prozenten. Bei der Umrechnung in Gramm muss die spezifische Dichte von 0,79 kg pro Liter berücksichtigt werden. So enthält ein Liter Rotwein (12 Vol%) 95 Gramm Ethanol. Wird zum Essen Alkohol getrunken, so wird dieser im Körper vorrangig abgebaut. Ethanol reduziert die Fettsäureverbrennung während mehreren Stunden um gut einen Drittel und verstärkt dadurch die Fettdepotbildung. Wer also zu einem üppigen Essen noch Wein konsumiert, sorgt dafür, dass auch wirklich möglichst viel Fett auf den Hüften oder am Bauch landet. Untersuchungen zeigen ausserdem, dass ein erhöhter Alkoholkonsum die androide Adipositas (Fettansammlung im Bauchbereich) fördert. Insgesamt betrachtet, steigert Alkohol das Risiko deutlich, übergewichtig zu werden.

Quelle: Schweiz. Gesellschaft für Ernährung

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

cocktails
Cocktails sind Dickmacher –
Hangover
Tipps gegen Hangover –
Zu viel Alkohol gehabt
Alkoholkonsum –

Umfrage

schmetterling 3
Anzeige

Hilf mit Produkte nachhaltiger zu gestalten

Wir wollen zusammen mit Dir dafür sorgen, dass Produkte in Zukunft noch gesünder und nachhaltiger produziert werden. Dazu arbeiten wir u.a. mit dem BUND, WWF, Greenpeace, weiteren Partnern und auch mit den Herstellern auf Projektbasis zusammen.

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?