Pharmakonzerne rufen drei Antibabypillen zurück

Produktrückruf

Pharmakonzerne rufen drei Antibabypillen zurück - Produktrückruf

pille

von

Produktrückruf: Die Antibabypillen Yvette, Tevanette und Diamilla mit dem Wirkstoff Desogestrel werden von den Pharmafirmen Ratiopharm, Teva und Puren Pharma aus dem Verkehr gezogen.

Als Grund für den Rückruf wurden Probleme mit der Haltbarkeit & der Reineit der Produkte angegeben – der Verhütungsschutz sei aber gewährleistet.

Konkret sei bei den Präparaten Tevanette und Yvette in der chemischen Reinheit eine geringfügige Abweichung von der Spezifikation festgestellt worden & bei der Pille Diamilla kann die ausgewiesene Haltbarkeit von 36 Monaten nicht für alle Chargen gewährleistet werden.

Der Rückruf gelte nur auf Apotheken-Ebene – diese wurden dazu aufgerufen die Medikamente an die Großhändler zurückzusenden.

Patientinnen sollten auf keinen Fall die laufende Medikamenteneinnahme selbstständig abbrechen und mit dem betroffenen Produkt eine Apotheke aufsuchen.

Die betroffenen Produkte

Produkt: Diamilla 75 Mikrogramm

Betroffene Chargen: 3DX144C, 3DX163C, 4DX019A, 4DX080D, 4DX096A, 5DX071AB, 5DX073AB, 5DX138AA, 5DX138AAU, 6DX027AB, 6DX027AC

Einheiten: 28, 3×28 und 6×28 Filmtabletten

PZN: 09758201, 09758218 und 09758230

Hersteller: Puren Pharma GmbH & Co

Produkt: Tevanette® 75 Mikrogramm

Rückruf aller Chargen

Einheiten: Filmtabletten zu 28-/ 3×28-/ 6×28 Stück

PZN 09327116, 09327122 und 09327139

Hersteller: Teva GmbH

Produkt: Yvette ratiopharm® 75 Mikrogramm

Rückruf aller Chargen

Einheiten: Filmtabletten zu 28-/ 84-/ 168 Stück

PZN: 09326074, 09326080 und 09326097

Hersteller: ratiopharm GmbH

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.5/5 4 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

antibabypille-174193232 Kopie
Risiken & Alternativen –
pille
Antibabypillen unterscheiden sich in Hormonen & Dosierung –