Warum du Kukui-Nussöl kennen solltest

Schönheitsgeheimnis aus Hawaii

Warum du Kukui-Nussöl kennen solltest - Schönheitsgeheimnis aus Hawaii

Kukui Nuss

von

Exotische Öle sind im Trend, denn sie enthalten zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe. Meist kann ein Öl sowohl in Speisen als auch auf der Haut verwendet werden. So ist das auch bei Kukui-Nussöl. In der Küche punktet es als natürlicher Geschmacksverstärker. Auf der Haut wirkt das Öl als Schutz vor Sonnenbrand, Narben und Dehnungsstreifen.

Woher kommt Kukui-Nussöl?

Kukui-Nussöl wird aus den Samen des Kukui-Nussbaumes (Aleurites moluccana) gewonnen, dem Nationalbaum der Inseln von Hawaii. Aber auch in anderen tropischen Gebieten von Indien über China bis hin nach Neuseeland ist der immergrüne, bis zu 20 Meter hohe Baum verbreitet.

Kukui Nuss Frucht

Kukui-Nuss in der Küche

Die Hawaiianer schätzen die Kukui-Nuss schon seit Jahrhunderten. Kein Wunder, denn die Nuss hat ein leicht süßliches Aroma und ist reich an gesunden Fetten. So weist das Öl einen der höchsten Gehalte an mehrfach ungesättigten Fettsäuren von allen Nussölen auf. Bis zu 85 Prozent!

In der südostasiatischen Küche wird die Kukui-Nuss als natürlicher Geschmackverstärker verwendet. Unbedingt beachten: Roh ist die Nuss giftig, weshalb sie vor dem Genuss geröstet werden muss. Auch das kaltgepresste Öl eignet sich nicht zum Verzehr!

Kukui-Nussöl gegen Hautirritationen und Sonnenschutz

In Hawai wird Kukui-Nussöl traditionell zur Pflege von Haut und Haaren eingesetzt. Zum Beispiel für die berühmte „Lomi Lomi Nui Massage“.

Körperöl

Was die Hawaiianer schon vor Jahrhunderten herausfanden, wurde nun im Labor bestätigt: Das Öl ist besonders hautpflegend, da es reich an den natürlichen Antioxidantien Linol- und Linolensäure ist. Zudem dringt es besonders leicht in die Haut ein. Es besitzt außerdem einen leichten natürlichen Sonnenschutzfaktor.

Des Weiteren lindert und heilt Kukui-Nussöl Hautirritationen, die nach dem Sonnenbad, durch Neurodermitis oder Psoriasis auftreten. Das Öl wirkt aufbauend, schützt die Haut und hält sie angenehm glatt. Es kann also hervorragend vorbeugend gegen Schwangerschafts- und Dehnungsstreifen und zur Narbenpflege eingesetzt werden.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3.8/5 10 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

nägel
Für schöne Hände –
Frau Gesicht Haut
Natürliche Hautpflege –

Gesunde Alternativen

Joghurt

Diese Joghurts sind keine Zuckerfalle

Während dem Fettgehalt von Joghurts vermehrt Beachtung geschenkt wird, überprüfen die wenigsten den darin enthaltenen Zuckeranteil. Bis zu elf Zuckerstücke und damit die Hälfte der Tagesmenge für Erwachsene können jedoch in nur einem Becher Joghurt versteckt sein. Mit welchen Joghurts Du nicht in eine Zuckerfalle tappst und warum Bio-Varianten nicht besser sind, wir verraten es Dir.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.

RDA-Wert

Mikroplastik in Zahnpasta

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig!

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?