Unsichtbarer Killer: Salz

Gesundheit

Unsichtbarer Killer: Salz - Gesundheit

Salz

von

Wie die Huffington Post berichtet, gibt es eine neue Studie, die die verheerenden Folgen eines übermässigen Salz-Konsums zu Tage bringt. Angeblich sterben weltweit jährlich 1,65 Millionen Menschen aufgrund von zu viel Salz.

Todeursache: Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Salz ist Natriumchlorid und kann zu Bluthochdruck führen. In der Studie untersuchten Forscher Daten aus 66 Ländern. Dabei kamen sie zum dem Ergebnis, dass die Menschen weltweit durchschnittlich 3,95 Gramm Salz pro Tag essen. Diese erschreckend hohe Zahl ist etwa doppelt so hoch, wie von der Weltgesundheitsorganisation WHO empfohlen.

Die Wissenschaftler sagen, das jeder zehnte Todesfall durchj Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf Natrium zurückzuführen sei. Vorsicht ist dehalb vor allem bei Fertigprodukten geboten. Diese enthalten grosse Mengen Salz. Damit wollen die Hersteller Snacks, Suppen oder Tiefkühlkost schmackhafter machen. Deren Ziel ist schliesslich, dass wir deren Waren Selbgekochtem vorziehen.

Produkte mit hohem Salzanteil:

Quelle: The Huffington Post

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3.9/5 18 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Fertiggericht Schadstoff von Verpackung
Fertiggerichte & Gesundheit –
Menschen manipulieren Mais
Essen & Trinken –
Orang-Utans
Umweltzerstörung –

Kommt jetzt die Zuckerrevolution?

zucker

Was bedeutet der neue „Nestlé“-Zucker für den Verbraucher?

Zucker ist in aller Munde und davon viel zu viel – doch Konsumenten und auch Politik wachen auf. Erst im April hat Großbritannien eine Zuckersteuer auf zu süße Softdrinks erhoben, denn gesundheitliche Folgen wie Diabetes Typ 2 oder Übergewicht verursachen hohe Kosten im Gesundheitssystem. Aber auch die Industrie reagiert: So hat „Nestlé“ einen neuen Zucker erfunden, mit dem man für die gleiche Süße weniger Zucker braucht. Stehen wir vor einer gesunden Zuckerrevolution?

9 Gerichte, 1 Waffeleisen – wir haben den Test gemacht

A639-photo-final

Was Du mit einem Waffeleisen alles anstellen kannst

Als ich vor zwei Jahren von einer top ausgestatteten WG in eine eigene Wohnung zog, musste ich mich in den ersten Wochen mit einer recht spartanischen Küchenausstattung zufriedengeben. Ich besaß weder eine Mikrowelle noch einen Wasserkocher, die Lieferung meines neuen Herdes verzögerte sich zuverlässig wieder und wieder. Es gab nur mich, eine kleine Ladung an wirr zusammengewürfeltem Geschirr und ein Waffeleisen, von dem ich nicht einmal wusste, wie es in eine meiner Umzugskisten gelangt ist.