Anzeige
Anzeige

Tödliches Palmöl - Infografik erklärt Zusammenhänge

Umweltzerstörung

Tödliches Palmöl - Infografik erklärt Zusammenhänge - Umweltzerstörung

140909-GP-Rettung-OrangUtan-4 Kopie

von

Jede Stunde werden Regenewaldflächen in der Größe von 300 Fussballfeldern zerstört! Diese unvorstellbar großen Flächen werden für riesige Palmöl-Plantagen gerodet.

Anzeige

Weil Palmöl in mehr als 50 Prozent aller bei uns erhältlichen Kosmetikartikel und Nahrungsmittel enthalten ist, ist es unabdingbar darauf zu achten, welche Produkte Palmöl enthalten und vor allem diese Produkte großräumig zu umschiffen und in den Regalen stehen zu lassen!

Codecheck hat für dich eine Infografik erstellt, um den Gesamtzusammenhang zwischen der Rodung des Regenwaldes und die verheerenden Auswirkungen auf die Waldbewohner und den Menschen darzustellen. Die Grafik zeigt außerdem auf einen Blick, was jeder einzelne von uns tun kann, um Palmöl möglichst aus dem Leben bzw. Einkaufskorb zu verbannen.

Infografik-Ausschnitt

Endlich: Gesetzgeber handeln

Am 1. Januar 2016 tritt ein Gesetz in Kraft, dass die Deklaration von Palmöl auf Lebensmitteln vorschreibt. Bis es jedoch soweit ist, wird eine Fläche von ungefähr 8,8 Millionen Fußballfeldern unwiderbringlich vernichtet sein. Damit wird auch der letzte Lebensraum der nur noch 1.500 existierenden Zwerg-Elefanten und der immer geringer werdenden Population der Orang-Utans verschwunden sein. Ein Schreckens-Szenario, dass wir unbedingt aufhalten müssen.

Du trägst deinen Beitrag zur Rettung des Regenwaldes und der Regenwaldbewohner bei, wenn du Produkte verwendest, die kein Palmöl enthalten:

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.8/5 20 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Fertiggericht Schadstoff von Verpackung
Fertiggerichte & Gesundheit –
Fettleibigkeit-3
Gesundheit –

Plastic-free

Plastik Müll

15 things we should not buy for environmental reasons

Our awareness of sustainable consumption has increased significantly in recent years. When shopping, we pay attention to the origin, packaging and ingredients of a product. The list is endless: Here are 15 examples of products that cannot withstand ecological criteria.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?