„Stiftung Warentest“: Nur jedes dritte Mineralwasser ist „gut“

Ernährung

„Stiftung Warentest“: Nur jedes dritte Mineralwasser ist „gut“ - Ernährung

Wasser

von

Die Stiftung Warentest testete Mineralwasser – nur knapp über ein Drittel der getesteten Wasser wurde dabei mit „gut“ bewertet. Oft waren sogar krebserregende Stoffe enthalten.

Insgesamt wurden dreißig Wasser mit mittlerem Kohlensäuregehalt wurden untersucht – nur elf davon sollen mit „gut“ abgeschnitten haben, teilte die „Stiftung Warentest“ am Mittwoch vorab aus der Juli-Ausgabe der Zeitschrift „Test“ mit. 18 der Mineralwasser wurden mit „befriedigend“ bewertet.

Was wurde bemängelt?

Grund dafür: Vor allem der Geschmack. Viele Wasser schmeckten den Testern nach nach Acetaldehyd – ein Stoff, der bei der Kunststoffherstellung entsteht. Dieser könne laut „Stiftung Warentest“ aus Flaschen ins Wasser übergehen und so zu Geschmacksveränderungen führen.

Aber auch unerwünschte Spuren aus Landwirtschaft, Haushaltsabwasser und Industrie sollen zu den schlechten Testergebnissen geführt haben.

Das Wasser der Eigenmarke von „Netto Marken-Discount“ soll laut „Stiftung Warentest“ sogar nur mit „ausreichend“ bewertet worden sein, da es mit 0,5 Mikrogramm pro Liter zu viel leicht krebserregendes Chrom VI enthielt. Der Leitwert für Trinkwasser liegt hier bei 0,3 Mikrogramm pro Liter. Das Gesundheitsrisiko sei aber auch bei einer dauerhaften Einnahme eher gering.

Aufgepasst: Allerdings stammt nicht das gesamte Wasser für die „Netto“-Marke „Naturalis“ aus ein und der selben Quelle – nur das Wasser der italienischen Quelle „Fonte Guizza“ sei laut „Stiftung Warentest“ betroffen.

plastikflasche

In fünf Wassern sollen zusätzlich Spuren von Süßstoffen, einem Korrosionsschutzmittel und Pestizidabbauprodukten gefunden worden sein. Die Gehalte seien zwar „gesundheitlich unbedenklich“ – jedoch würde die Betitelung „natürliches Mineralwasser“ damit infrage gestellt.

Wer sind die Testsieger?

Unter anderem landetetn die Eigenmarken von „Edeka“ („Gut & Günstig“) und „Lidl“ („Saskia“) im Test ganz vorne. Auch die Markenwasser „Apollinaris“ und „Gerolsteiner“ punkteten im Hinblick auf den Mineralgehalt.

Das Testergebnis gibt es in der Juli-Ausgabe von „Stiftung Warentest“.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 2 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

softdrink
Gegen Fettleibigkeit und Diabetes –
lakritz
Gesundheit –

Kaktusfeigenkernöl, Arganöl,...

winter skin
Anzeige

Trockene Haut im Winter - Öle sind die wahren Helfer

Die Vögel fliegen in den Süden, die Bären verkriechen sich zur Winterruhe in ihre Höhle und manche Insekten versetzen sich gar in eine Winterstarre - wir Menschen nicht. Wir sind wahre Überwinterer und somit der Kälte ausgesetzt. Darunter leidet besonders unsere Haut. Doch spröde und rissige Haut muss nicht sein! Erfahre hier, wie es natürliche Öle schaffen, Deine Haut in einen Winterschlaf zu versetzen.

Ob gesund kochen oder schlemmen...

SWICA-Gesunder Gruss-Wettbewerb-650x371
Anzeige

Wettbewerb: Jetzt mitmachen und doppelt gewinnen

Eine gesunde Ernährung macht Spass und fördert das Wohlbefinden – bei SWICA gehört sie deshalb in den Bereich der Gesundheitsvorsorge. Sie unterstützt ihre Versicherten mit vielseitigen Gesundheitsangeboten rund um die Ernährung und attraktiven Präventionsbeiträgen. Hier erfährst Du, wie Du profitieren kannst. Zudem kannst Du gleich bei zwei Wettbewerben tolle Preise gewinnen.