So verwendest du Schokolade als süße Naturkosmetik

Naturkosmetik

So verwendest du Schokolade als süße Naturkosmetik - Naturkosmetik

Schokolade - süße Naturkosemtik

von

Schokolade macht nicht nur glücklich, sondern auch schön. Die Beauty-Industrie entdeckt die süße Verführung deshalb als neues Kosmetikprodukt. Was kann Schokolade?

Schokolade macht glücklich

Auf jeden Fall macht Schokolade glücklich. Der Genuss liegt eher auf der sinnlichen Ebene. Allein der Geruch von Schokolade lässt schöne Erinnerungen aufkommen, der Körper schüttet Glückshormone aus und es stellt sich eine entspannende und wohltuende Wirkung ein. Doch was kann Schokolade als Beautyprodukt?

Bessere Hautstruktur dank Schokolade

Anstatt sie zu essen, sollte Schokolade besser als Peeling auf die Haut gestrichen werden. Der Grund: Schokolade und Kakaobohnen sollen Fältchen mildern, Feuchtigkeit spenden, die Durchblutung fördern und der Hautalterung entgegenwirken. Tatsächlich enthält Kakao Flavanole, die als Radikalefänger bekannt sind und die Hautstruktur verbessern sollen. Das Problem: In herkömmlichem Kakao sind Flavanole nur in geringer Mengen vorhanden.

„Schokolade macht Pickel“ – die Wahrheit?

Der Volksmund behauptet, Schokolade verursache Pickel. Dieser Mythos ist aber falsch: Ein Zusammenhang zwischen Schokoladenkonsum und unreiner Haut ist wissenschaftlich nicht nachgewiesen. Pickel entstehen durch verstopfte Hautporen und eine überschüßige Talgproduktion. Allerdings kann sich ungesunde Ernährung wie zu viel Fett, Zucker und Alkohol sowie zu wenig Vitamine und Mineralstoffe negativ auf das Hautbild auswirken. Aber das ist nur ein Einflussfaktor auf eine gesunde Haut. Ein gewichtiger Faktor ist beispielsweise der Hormonhaushalt.

Weniger Falten – Schokolade macht jung

In der äußerlichen Anwendung soll Schokolade unerwünschten Falten entgegenwirken. Sie soll mit viel Vitaminen, Mineralien und Radikalfängern die Faltenbildung mindern und Hautschäden regenerieren. Allerdings liegt die herausragende Wirkung eher in der Kombination verschiedener Komponenten der Kakaobohne und anderen pflegenden Substanzen. Viele Beautyprodukte werden mit der im Kakao enthaltenen Kakaobutter angereichert. Gerade trockene Haut wird durch die Pflege mit Kakaobutter weich, geschmeidig und verhindert zusätzlichen Feuchtigkeitsverlust.

Quelle: welt.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 1 Stimme

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

kosmetik
Beauty-Trend aus Korea und Japan –
kurkuma
Hilfe aus der Natur –
frau2
Entzündungen vermeiden –

Umfrage

schmetterling 3
Anzeige

Hilf mit Produkte nachhaltiger zu gestalten

Wir wollen zusammen mit Dir dafür sorgen, dass Produkte in Zukunft noch gesünder und nachhaltiger produziert werden. Dazu arbeiten wir u.a. mit dem BUND, WWF, Greenpeace, weiteren Partnern und auch mit den Herstellern auf Projektbasis zusammen.

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Ein Jahr nach dem „Einstieg in den Ausstieg“

küken

Wie lange wird es das Küken-Töten in Deutschland noch geben?

Die Eierindustrie steht seit Jahren vor dem selben Problem: Was tun mit den rund 45 Millionen männlichen Küken, die keine Eier legen können, aber auch zu langsam Fleisch ansetzen? Bisher wurden diese Eintagsküken kurz nach dem Schlüpfen aussortiert und getötet. Auf der „Internationalen Grünen Woche 2017“ in Berlin stellte Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt von der CSU eine neue Technologie vor und verkündete „den Ausstieg aus dieser ethisch und moralisch inakzeptablen Praxis“. Ein Jahr ist vergangen. Was hat sich seither getan?