So vermeidest du giftiges Triclosan

Gesundheit

So vermeidest du giftiges Triclosan - Gesundheit

Triclosan im Badezimmer

von

Strahlende Reinheit, antibakterielle Sauberkeit und sichere Hygiene sind alles Ausdrücke, die die Werbung häufig nutzt. Damit soll uns das gute Gefühl vermittelt werden, dass diese Produkte uns vor gefährlichen Keimen schützen. Toll, wäre da nicht die schmutzige Seite des Keimkillers.

Neue Rechtssprechung

Seit dem 31. Juli 2015 ist der Einsatz von Triclosan europaweit in kosmetischen Produkten verboten. Der Wermutstropfen dabei ist allerdings, dass sich das Gesetz nur auf Kosmetika bezieht, die dauerhaft auf der Haut bleiben oder großflächig verteilt werden, so z.B. Hautcremes. In vielen anderen Kosmetikprodukten, wie Zahnpasten, Deos oder Fußpflegemittel, dürfen Hersteller weiterhin tief in den Chemiebaukasten greifen. Dieses eingeschränkte Verbot sorgt bei vielen Konsumenten nun natürlich für Verwirrung.

Geschützt sind wir mit dem neuen Gesetz also noch lange nicht und das aus zweierlei Gründen:

  1. Produkte, die vor dem 31. Juli hergestellt wurden, werden nicht vernichtet, sondern dürfen weiter verkauft werden.
  2. Kosmetika, die punktuell aufgetragen oder abwaschbar ist, wie Deo oder Duschgel, dürfen weiterhin Triclosan enthalten.

Triclosan im Badezimmer

Gefährlicher Saubermacher

Ob in Seifen, Deos, Zahnpasten oder sogar Kleidung und Küchenutensilien – Triclosan findet sich in fast jedem Haushalt und in allen Arztpraxen. Für mehr als 30 Prozent der Deutschen, Schweizer und Österreicher ist hygienische Sauberkeit im Haushalt sehr wichtig.

Triclosan ist seit 1972 als Desinfektions- und Konservierungsmittel oder Geruchshemmer auf dem Markt, die ersten schädigenden Wirkungen wurden 1998 festgestellt.

Die gewünschte „klinische Reinheit“ hat also einige Schattenseiten. Der Grund: Triclosan ist tückisch! Durch verschiedene in unserem Körper ablaufende Prozesse entfaltet es eine muskelschwächende Wirkung, fördert Antibiotikaresistenzen, kann Allergien auslösen und den Hormonhaushalt beeinflussen. Codecheck warnte bereits häufiger vor der gefährlichen Wirkung hormonell wirksamer Stoffe, die, wie im Falle von Triclosan, sogar in der Muttermilch nachgewiesen werden konnten.

Triclosan in Zahnpasta

Wie schützen?

Da auch weiterhin eine Vielzahl an kosmetischen Produkten Triclosan enthalten können, solltest du die Inhaltsstoffeangaben vor jedem Kauf prüfen, auch wenn du noch Produkte verwendest, die vor dem 31. Juli hergestellt wurden.

Am besten scannst du vorsorglich alle Produkte deines Badezimmers mit der Codecheck-App. Sie ist die einzige App, die Triclosan in Produkten erkennt und dir gleichzeitig Alternativprodukte vorschlägt, die frei von diesem Stoff sind.

Produkte ohne Triclosan:

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.9/5 8 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Bodylotion
Körperpflege –
zu viel Sonnencreme ist nicht gesund
Richtiger Schutz –
Gesichtspflege
Vom Regen in die Traufe –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Worauf Du achten musst

zahnbürste

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?

„Magic Cleaning”

küche

Detox für Deine Küche: 8 Schritte

Du kannst deinem gesunden Lebensstil etwas nachhelfen und dich inspirieren, indem du deine Küche anpasst. Die Umgebung spielt eine große Rolle und beeinflusst deine Angewohnheiten, also macht es Sinn, deine Küche ganz persönlich, attraktiv und simpel zu gestalten. Dafür brauchst du nur das einfache Konzept von “Magic Cleaning” oder auch “Space Clearing” genannt, anzuwenden. Entrümpelung und Organisation helfen dir dabei, einen gesunden Lebensstil aufrecht zu erhalten.

Was Dein Körper wirklich braucht

Gesunde Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren – wichtig oder reines Marketing?

Schon in den 1970er Jahren erhielten Forscher bei ihren Studien über die Inuit in Nordalaska erste Hinweise auf einen wichtigen Zusammenhang zwischen Lebensweise und Physis: Die erstaunliche Herzgesundheit der dortigen Bevölkerung musste mit dem hohen Verzehr von Seefisch und seinen Omega-3-Fettsäuren zu tun haben. Seitdem landen Fischöl-Kapseln und Co. in unseren Einkaufskörben. Viele Menschen wollen ihrer Gesundheit damit etwas Gutes tun. Geht der Plan auf?