Anzeige
Anzeige

So leiden Krokodile für Luxushandtaschen

„PETA“

So leiden Krokodile für Luxushandtaschen - „PETA“

krokodil

von

Krokodile sterben grausam für Luxus-Lederhandtaschen, die auf der ganzen Welt verkauft werden. Die Abnehmer laut „PETA“: Unter anderem „LVMH“, der Mutterkonzern von „Louis Vuitton“, und andere große Marken.

Anzeige

Videoaufnahmen von „PETA“ zeigen schreckliche Bilder der Lebensbedingungen von Krokodilen, die auf vietnamesischen Krokodilfarmen gezüchtet werden. Unter anderem wurden Bilder auf Farmen eingefangen, die an „LVMH“ liefern.

Die Videos halten fest, wie die Reptilien in winzigen Betonzellen vor sich hinvegetieren – teilweise in Zellen, die kleiner sind als die Tiere selbst. 15 Monate lang „leben“ die Tiere – danach geht es auf die Schlachtbank.

Achtung, das hier folgende PETA-Video enthält explizite Bilder!

Schreckliche Tötungsmethode

Im Video sieht man, wie Arbeiter einer Farm strampelnden Krokodilen ins Genick schneiden und darauf Metallstangen in die Wirbelsäule rammen. Blut ist überall, einige Tiere bewegen sich noch nachdem sie gehäutet wurden. Ein Experte sagte gegenüber „PETA“: „Es ist absolut unwahrscheinlich, dass diese Tiere auf der Stelle tot waren. “

PETA fordert die vietnamesischen Behörden dazu auf, gegen die Gesetzesverstößer vorzugehen. Die Farmen verstoßen offiziell gegen das Tierschutzgesetz des Landes.

Bedingungen weltweit schrecklich

Bereits 2015 veröffentlichte „PETA“ Bildmaterial von Krokodilfarmen. Beispielsweise auch Videoaufnahmen von den „Padenga Holdings Krokodilfarmen“ in in Kariba (Simbabwe), die unter anderem Häute für „Birkin Bags“ der Luxusmarke „Hermès“ liefern.

Man sieht Betongruben mit je bis zu 220 Krokodilen. Allein im Jahr 2014 wurden dort 43.000 Tiere getötet.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

fisch2
Kommerzieller Fischfang –
pelz-berlin-353618723 Kopie
„Nein“ zu Tierleid –

Plastic-free

Plastik Müll

15 things we should not buy for environmental reasons

Our awareness of sustainable consumption has increased significantly in recent years. When shopping, we pay attention to the origin, packaging and ingredients of a product. The list is endless: Here are 15 examples of products that cannot withstand ecological criteria.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?