So gelingt’s: Gelbe Deoflecken natürlich entfernen

Ohne Chemie

So gelingt’s: Gelbe Deoflecken natürlich entfernen - Ohne Chemie

shirt

von

Deos sollen unangenehmen Schweißgeruch und feuchte Flecken mindern. Oftmals bilden sich jedoch auch hartnäckige Deoflecken, die schwer wieder aus der Kleidung herauszukriegen sind. Welche Mittel helfen, ohne auf Chemie zurückzugreifen?

Feuchte Flecken unter den Armen sind unangenehm. Noch lästiger sind allerdings gelbe Deoflecken, die sich einfach nicht wieder herauswaschen lassen. Was tun also, wenn man das Lieblingsteil nicht so schnell aufgeben will? Welche Mittel helfen auf natürliche Art und Weise?

Das richtige Deo

Die gute Nachricht lautet, die Deo-Verfärbungen lassen sich vermeiden! Die gelben Flecken werden meistens durch das Zusammenwirken von Schweiß und Aluminiumoxychlorid – das sowieso bereits schon länger wegen seiner Gesundheitsrisiken in der Kritik steht – verursacht.

Achte also beim Kauf darauf, dass das Deo keine Stoffe mit „aluminium“ oder „alumina“ beinhaltet. Dabei hilft dir die Codecheck App!

Zusätzlich solltest du nur wenig Deo aufsprühen und warten, bis es auf der Haut getrocknet ist, bevor du Kleidung überziehst.

deo

Gelbe Flecken

Gelbe Flecken in weißer Kleidung sind ärgerlich. Sie werden mit jeder Wäsche verstärkt, da Waschmittel-Tenside mit Schweiß und Anti-Transpirant-Wirkstoffen reagieren und weitere gelbliche Ablagerungen bilden, die in den Textilfasern hängen bleiben.

Besonders anfällig sind Baumwollfasern, ganz im Gegensatz zu synthetischen Stoffen, deren Fasern nicht so aufnahmefähig sind.

Auch diese kannst du mit Zitronensäure behandeln oder alternativ mit Backpulver! Für die Behandlung einfach die betroffene Stelle nass machen und etwas Pulver darauf streuen. Danach das Pulver einreiben, einige Stunden einwirken lassen und ausspülen. Im Anschluss kann die Kleidung ganz normal gewaschen werden.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3.4/5 37 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

dusche
Die richtige Pflege für „Untenrum“ –
Die meisten verwenden Deos falsch
Gesundheit –

Mikroplastik

Kleidung

Warum Deine Kleidung die Meere verschmutzt

Nicht nur unser Plastikabfall oder das Plastik in unserer Kosmetik, sondern auch der Inhalt unserer Kleiderschränke trägt zum Plastikproblem bei. Denn rund 60 Prozent unserer Kleidung weltweit enthält Polyester-, Nylon oder Polyacrylfasern. Und bei jedem Waschen dieser synthetischen Materialien gelangt Mikroplastik in das Abwasser und später in unser Ökosystem. Was Du dagegen tun kannst, erklären wir Dir hier.

Upcycling

re16rb900 robots header

Spielzeug aus Müll: Der andere Bastelspaß für Kinder

Bunte Roboter, gefährliche Tiere, Raketen oder ein Prinzessinnen-Outfit – die Boxen des niederländischen Spielzeugherstellers Fun2Give bieten unter der Marke Re-Cycle-Me kreative Bastelboxen für Kinder zwischen vier und neun Jahren. Das Besondere: Sie bestehen überwiegend aus Müll.