Richtig!

Richtig! -

Kaffee1

von

Zum Schluss eine Zahl, die wirklich verblüfft: In eine Ein-Kilo-Packung Röstkaffee müssten laut „Waterfootprint.org“ beinahe 19.000 Liter Wasser investiert werden. Für eine Standard-Tasse Kaffee, die ihr Aroma von durchschnittlich sieben Gramm erhält, opfern die Hersteller also 130 Liter.

Warum Kaffee zu den größten Wasserverbrauchern unter den Konsumgütern gehört, reißt der Blog „nachhaltig-sein.info“ kurz an: „Die Pflanzen müssen bewässert werden, durch Schwemmen werden bei der Nassaufbereitung die Früchte gereinigt, die Produktionsmaschinen müssen gesäubert werden etc.“

Kaffee1

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 1 Stimme

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

vogel
Vogelschutz –
Holzmöbel
Leitfaden für mehr Nachhaltigkeit –
arbeitsplatz
Anzeige – Arbeitsplatz nachhaltig gestalten –

Ob gesund kochen oder schlemmen...

SWICA-Gesunder Gruss-Wettbewerb-650x371
Anzeige

Wettbewerb: Jetzt mitmachen und doppelt gewinnen

Eine gesunde Ernährung macht Spass und fördert das Wohlbefinden – bei SWICA gehört sie deshalb in den Bereich der Gesundheitsvorsorge. Sie unterstützt ihre Versicherten mit vielseitigen Gesundheitsangeboten rund um die Ernährung und attraktiven Präventionsbeiträgen. Hier erfährst Du, wie Du profitieren kannst. Zudem kannst Du gleich bei zwei Wettbewerben tolle Preise gewinnen.

Nachhaltigkeit im Badezimmer

seife

Diese Seifen enthalten kein Palmöl

Für die Industrie ist Palmöl günstig und vielseitig anwendbar – für die Umwelt eine Katastrophe. Grund genug, um es im Alltag zu vermeiden. Zum Beispiel beim Kauf von palmölfreien Seifen fürs tägliche Duschen. Weiterer Vorteil hier: Du sparst Verpackungsmüll und vermeidest Mikroplastik, welches nach wie vor in vielen Flüssigduschgels enthalten ist.