Richtig!

Richtig! -

Kaffee1

von

Zum Schluss eine Zahl, die wirklich verblüfft: In eine Ein-Kilo-Packung Röstkaffee müssten laut „Waterfootprint.org“ beinahe 19.000 Liter Wasser investiert werden. Für eine Standard-Tasse Kaffee, die ihr Aroma von durchschnittlich sieben Gramm erhält, opfern die Hersteller also 130 Liter.

Warum Kaffee zu den größten Wasserverbrauchern unter den Konsumgütern gehört, reißt der Blog „nachhaltig-sein.info“ kurz an: „Die Pflanzen müssen bewässert werden, durch Schwemmen werden bei der Nassaufbereitung die Früchte gereinigt, die Produktionsmaschinen müssen gesäubert werden etc.“

Kaffee1

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 1 Stimme

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

pizza2
Nachhaltig essen –
Palmöl CodeCheck-App
Neue WWF-Scorecard in der CodeCheck-App verfügbar –

Umfrage

schmetterling 3
Anzeige

Hilf mit Produkte nachhaltiger zu gestalten

Wir wollen zusammen mit Dir dafür sorgen, dass Produkte in Zukunft noch gesünder und nachhaltiger produziert werden. Dazu arbeiten wir u.a. mit dem BUND, WWF, Greenpeace, weiteren Partnern und auch mit den Herstellern auf Projektbasis zusammen.

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?