Natürliche Wachmacher: 5 Alternativen zu Energydrinks

Ernährung

Natürliche Wachmacher: 5 Alternativen zu Energydrinks - Ernährung

Glücklich aufstehen

von

Energydrinks machen uns wach und putschen uns kurzzeitig auf. Doch herkömmliche Energydrinks sind in großer Dosis bedenklich. Sie können unter anderem das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen. Da Inhaltsstoffe wie Zucker, Süßstoffe oder künstliche Farb- und Aromastoffe außerdem alles andere als gesund und natürlich sind, präsentieren wir fünf alternative Wachmacher zum Selbermachen!

Das grüne Gesundheitselixier aus Japan: Muntermacher Matcha

Das leuchtend grüne Matcha-Teepulver enthält zahlreiche Vitamine und Antioxidantien. Matcha wird seit Jahrtausenden für seine positive Wirkung auf die Gesundheit geschätzt: Es soll vor Krebs und Diabetes schützen. Das enthaltene Koffein kurbelt den Kreislauf an und hält lange wach und konzentriert.

Zubereitung:

Einen Esslöffel des Matcha-Teepulvers – am besten in Bio-Qualität – in eine große Tasse geben, mit 50 Milliliter heißem, nicht kochendem Wasser auffüllen und anschließend mit einem Bambusbesen schaumig schlagen. Besonders lecker ist Matcha in Kombination mit ebenfalls aufgeschäumter Soja-, Reis-, oder Mandelmilch.

matchatee

Ein Klassiker neu interpretiert: Anregender Gewürzkaffee

Wer Kaffee als Energiekick braucht, sollte unbedingt einmal eine Gewürz-Variante probieren. Besonders eignen sich hierfür gemahlener Zimt, Kardamon, Kakaopulver sowie gemahlene Nelken oder Muskatnuss. Auch Bourbon-Vanille schmeckt in Kombination mit frisch gebrühtem Kaffee hervorragend und wird durch die Kombination mit Milch noch verstärkt. Ein wenig Cayenne-Pfeffer, Schwarzkümmel oder Piment geben dem Kaffee eine pfeffrig-feurige Note.

Zubereitung:

Auf das frisch gemahlene Kaffeepulver im Filter einfach Gewürze deiner Wahl geben. Trau dich mit den verschiedenen Kombinationen zu experimentieren! Eine Messerspitze reicht meist schon.

Durch die intensiven Gewürze wird der morgendliche Kaffee nicht nur zu einem neuen Geschmackserlebnis und einem besonders intensiven Duftgenuss!

zimt

Belebender Ingwer-Zitronen-Aufguss

Die gelbe Powerknolle Ingwer wirkt kreislaufanregend. Der feurig-frische Geschmack entsteht vor allem durch das enthaltene ätherische Öl Gingerol. Es regt den gesamten Kreislauf und Organismus an und ist damit ein optimaler natürlicher Wachmacher. Das Wurzelgewächs ist zudem reich an Vitaminen, Magnesium und weiteren Vitalstoffen. Außerdem stärkt Ingwer das Immunsystem und wird deshalb gerne bei einsetzenden Erkältungen genutzt.

Zubereitung:

Gib einige Scheiben frischen Ingwers in heißes Wasser und lass den Sud auf dem Herd einige Minuten köcheln. Wenn die Flüssigkeit etwas abgekühlt ist, füge etwas frischen Zitronensaft hinzu und zum Schluss wird das Ganze mit Honig abgeschmeckt. Im Sommer schmeckt das Power-Getränk mit Eiswürfeln gekühlt besonders erfrischend.

ingwer

Power aus Südamerika: Exotischer Mate-Tee

Mate-Tee wird aus den Blättern des südamerikanischen Mate-Strauchs gewonnen. Bereits die Ureinwohner Südamerikas wussten um die natürlich belebende und wachmachende Kraft der Mate-Pflanze. Der Tee enthält nicht nur sehr viel Koffein, er ist auch reich an Antioxidantien. Mate hat zudem eine sättigende Wirkung und soll Einfluss auf den Fettstoffwechsel haben.

Zubereitung:

Um Giftstoffe aus pestizidbebelastetem Tee zu vermeiden, wähle Mate in Bio-Qualität. Lass vier Teelöffel Mate-Tee in einem Liter siedendem Wasser rund fünf Minuten lang ziehen und abkühlen. Damit das Getränk nicht zu bitter schmeckt, gib frisch gepressten Orangen-, Zitronen- oder Grapefruitsaft und je nach Geschmack etwas Honig dazu.

mate

Extra-Energie für Sportler: Kaliumreiches Kokoswasser

Kokoswasser kann wohl als das effektivste und natürlichste Sportgetränk überhaupt beschrieben werden. Kokoswasser beugt Dehydrierung vor und enthält neben Elektrolyten zahlreiche Vitalstoffe. Kalium und Natrium fördern die Durchblutung und sind gut für Nerven und Muskeln. Damit sorgt es nach dem Sport für einen richtigen Energie-Kick.

kokosnuss3

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.4/5 9 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

seegras3
Mineralstoffreicher Snack aus dem Meer –
tamarind
Kulinarischer Exot –
ingwer-knolle-tee-251471392 Kopie
Einsatzgebiet bis zu Chemotherapie –

Gesunde Alternativen

Joghurt

Diese Joghurts sind keine Zuckerfalle

Während dem Fettgehalt von Joghurts vermehrt Beachtung geschenkt wird, überprüfen die wenigsten den darin enthaltenen Zuckeranteil. Bis zu elf Zuckerstücke und damit die Hälfte der Tagesmenge für Erwachsene können jedoch in nur einem Becher Joghurt versteckt sein. Mit welchen Joghurts Du nicht in eine Zuckerfalle tappst und warum Bio-Varianten nicht besser sind, wir verraten es Dir.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.

RDA-Wert

Mikroplastik in Zahnpasta

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig!

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?