Natürliche Verjüngungskur der Haut ohne Botox & Co.

Kosmetik

Natürliche Verjüngungskur der Haut ohne Botox & Co. - Kosmetik

Hautverjüngung ohne Botox

von

Was Botox schafft, kann Mutter Natur schon lange: Mit diesen 9 praktischen Tipps bleibt die Haut auch ohne künstliche Eingriffe und negative Nebeneffekte faltenfrei.

Wasser trinken

Hand aufs Herz: Wir wissen, dass die morgendliche Tasse Kaffee die benötigten 2,5 Liter Wasser pro Tag nicht ersetzen kann. Sich an diese Regel zu halten ist dennoch einfacher gesagt als getan. Dabei ist reines Wasser nicht nur gesund, sondern sorgt auch für straffe und gefüllte Hautzellen. Na, wenn das mal keine Motivation ist!

Gesichtsgymnastik

Nicht nur lästige Fettpolster, auch Falten kann man wegtrainieren. Gesichtsgymnastik ist hier das Stichwort:

Nervige Augenfältchen lassen sich beispielsweise äusserst effektiv durch ein möglichst weites Aufreissen der Augen reduzieren. Fünf Wiederholungen à fünf Sekunden pro Übungseinheit reichen bereits aus. Einfacher gehts gar nicht!

Wenig Zucker

Ausgewogene und zuckerarme Ernährung schmeichelt nicht nur der Figur, sondern auch der Haut. Der Grund: Unser Blutzucker bindet Stoffe, die für gesunde Haut notwendig sind und macht so den Falten das Leben besonders einfach.

Fisch

Und wenn wir schon bei der Ernährung sind: Was gibts denn heute zum Abendessen? Wie wärs mit Lachs? Die in Kaltwasserfischen vorhandenen Omega-3-Fettsäuren beugen nicht nur vielen Krankheiten vor, sondern tragen auch entscheidend zur Verschönerung des Hautbildes bei.

Granatapfelkerne

Manche schwören darauf, andere verfluchen seinen bitteren Geschmack. Dass der Granatapfel ein Wundermittel ist, bleibt jedoch unbestritten: Er versorgt die Haut mit vielen wichtigen Stoffen und verlangsamt sogar den Alterungsprozess.

Nicht zu oft waschen

Sanfte Reinigung ist ein Muss, übertreiben sollte man es jedoch trotzdem nicht: Wer die Haut zu oft wäscht, entzieht ihr die natürliche Feuchtigkeit und zerstört den natürlichen Säureschutzmantel.

Natürliche Peelings

Gesichtspeelings zum Selbermachen? Kein Problem! Einfach etwas Zitronensaft mit Zucker mischen und auf die Haut auftragen – die Fruchtsäure belebt die Haut und trägt zuverlässig alte Hautzellen ab. Achtung: Bei äusserst empfindlicher Haut zwischen mehreren Behandlungen mind. 7 Tage Pause machen oder die Behandlung lieber einem Profi überlassen!

Abschminken nicht vergessen

Manchmal ist die Faulheit stärker als das Gewissen. Pflichtbewusstes Abschminken vor dem Schlafengehen bleibt trotzdem ein knallhartes Muss – egal, wie müde man ist. Deine Haut wird es Dir danken!

Sonnenschutz

Gutes Wetter braucht guten Sonnenschutz: Die gefährlichen UV-Strahlen fördern nicht nur die Alterung der Haut, sondern erhöhen auch das Risiko für Hautkrebs. Deshalb: Ob im Sommer am Strand oder im Winter in den Bergen – der passende Sonnenschutz darf auf keinen Fall fehlen!

Quelle: ecowoman.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3.7/5 18 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Richtige Nachtpflege
Fettfreie Nachtpflege –
Pigmentflecken im Gesicht entfernen2
Schachbrett auf der Haut –

Ob gesund kochen oder schlemmen...

SWICA-Gesunder Gruss-Wettbewerb-650x371
Anzeige

Wettbewerb: Jetzt mitmachen und doppelt gewinnen

Eine gesunde Ernährung macht Spass und fördert das Wohlbefinden – bei SWICA gehört sie deshalb in den Bereich der Gesundheitsvorsorge. Sie unterstützt ihre Versicherten mit vielseitigen Gesundheitsangeboten rund um die Ernährung und attraktiven Präventionsbeiträgen. Hier erfährst Du, wie Du profitieren kannst. Zudem kannst Du gleich bei zwei Wettbewerben tolle Preise gewinnen.

Startseite

holzkohle

Klimakiller Holzkohle: Diese Doku heizt ein

Während man genau weiß, was auf den Grill kommt, ist eine Etage tiefer das Gegenteil der Fall. Denn was genau in den Säcken steckt, ist nur auf den ersten Blick klar: Holzkohle. Doch woher die stammt, interessiert auch hier in Deutschland nur die wenigsten. Licht ins Dunkel bringt die Dokumentation „Klimakiller Holzkohle“ von Vivien Pieper und Johannes Bünger.