Natürliche Hilfe bei Menstruationsschmerzen

Entspannung während der Regel

Natürliche Hilfe bei Menstruationsschmerzen - Entspannung während der Regel

periode

von

Schmerzhafte Krämpfe, Kopfschmerzen und Stimmungsschwankungen vor und während der Periode – viele Frauen können ein Lied davon singen. Erfahre hier, welche Ursachen dahinterstecken können und wie Du sie ohne Medikamente los wirst.

Welche Ursachen haben Menstruationsbeschwerden?

Die Regel wird von unseren Hormonen gesteuert, dementsprechend können alle Störungen des Hormonhaushalts Menstruationsbeschwerden auslösen. Die weiblichen Hormone unterliegen in bestimmten Lebensphasen wie der Pubertät oder den Wechseljahren ganz natürlichen Schwankungen.

Aber auch hormonelle Präparate wie die Antibabypille können den Hormonhaushalt stören. Der größte Faktor für Regelbeschwerden ist meist ein stressiger und überfordernder Alltag.

Häufig führen auch Vitamin- und Mineralstoffmangel zu verstärkten Schmerzen und Stimmungsschwankungen. Besonders wichtig für eine gesunde Regel sind beispielsweise Eisen und Magnesium. Eine ungesunde Ernährung mit viel Zucker, Fleisch, Fertig- und Weißmehlprodukten sorgt für die Übersäuerung des Körpers, die eine sehr starke und schmerzhafte Periode begünstigt.

Im schlimmsten Fall können menstruellen Beschwerden Krankheiten wie Gebärmutterkrebs zu Grunde liegen. Deshalb sollte bei starken Beschwerden vor oder während der Regel immer ein Arzt konsultiert werden. Wenn Krankheiten oder Mangelzustände als Ursache ausgeschlossen wurden, dann helfen meist schon ganz einfache Tipps, um die Probleme zu lindern.

Bauchschmerzen

Natürliche Tipps bei Menstruationsbeschwerden

Mit diesen einfachen und dennoch sehr effektiven Tipps kannst Du Menstruationsbeschwerden schnell und einfach lindern – rein natürlich, ganz ohne Schmerzmittel und Co.

In Bewegung bleiben

Auch wenn wir bei Regelschmerzen meist nur im Bett liegen möchten, es lohnt sich, den inneren Schweinehund zu überwinden. Die Schmerzen werden meist durch körpereigene Botenstoffe, sogenannte Prostaglandine ausgelöst.

Diese Stoffe sorgen dafür, dass sich die Muskulatur der Gebärmutter zusammenzieht, um die während des Zyklus aufgebaute Schleimhaut abzustoßen. Durch diese Muskelkontraktionen wird die Durchblutung der Gebärmutter gestört, was Schmerzen zur Folge haben kann.

Bewegung kann die Durchblutung des Beckens anregen und so Verkrampfungen lösen. Übertreiben sollte frau es aber nicht. Am besten eignen sich sanfte Bewegungsformen wie Yoga, Gymnastik, Radfahren oder Spaziergänge. Hier findest Du geeignete Yoga-Haltungen bei Menstruationsbeschwerden.

Yoga22

Kräutertees gegen die Schmerzen

Sowohl zur Vorbeugung als auch zur akuten Behandlung des Schmerzes haben sich bestimmte Kräutertees bewährt.

Sie entspannen die Gebärmuttermuskulatur und lösen so Krämpfe und Schmerzen. Zudem helfen sie bei den unangenehmen Stimmungsschwankungen vor und während der Regel. Es sind bereits fertige Mischungen in der Apotheke und im Reformhaus erhältlich. Du kannst Dich aber auch hinsichtlich einer individuellen Zusammenstellung beraten lassen.

Zu den besten Frauenkräutern gehören Johanniskraut, Schafgarbe, Mönchspfeffer, Gänsefingerkraut, Frauenmantel, Kamillenblüten und Melisse.

Johanniskraut Tee

Entspannende Massage mit ätherischen Ölen

Besonders wohltuend wirken sanfte Streicheleinheiten im Bauchbereich. Sie regen die Durchblutung an und sorgen für Entkrampfung. Dieser Effekt kann durch die Verwendung spezieller ätherischer Öle verstärkt werden. Dazu gehören zum Beispiel Kamille, Fenchel, Lavendel, Majoran und Wacholder.

Für die Bauchmassage einige Tropfen eines oder mehrerer ätherischer Öle in ein neutrales Massageöl zum Beispiel Mandelöl geben. Anschließend ohne Druck im Uhrzeigersinn um den Bauchnabel herum massieren. Die Massage sollte mindestens zweimal täglich für rund fünf Minuten durchgeführt werden.

Auch Heublumen enthalten reichlich ätherische Öle, die durchblutungsfördernd und krampflösend wirken und so Regelschmerzen lindern. In der Apotheke sind bereits fertige Heublumensäcke erhältlich. Für die Anwendung den Sack nach Packungsanleitung erwärmen, etwas abkühlen lassen, in ein Tuch schlagen etwa eine halbe Stunde auf den Unterleib legen.

Kamille Kamillenblüten Öl

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3/5 2 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

meerrettich2
Bitte mehr davon –
kaffee
Morgenrituale für Körper & Geist –
Frau Tee
Gegen PMS und Wechseljahresbeschwerden –

Lebkuchenrezept von René Schudel

Lebkuchen
Anzeige

So gesund kann Lebkuchen sein

Lebkuchen gehören zu Weihnachten - wie das Christkind und der Nikolaus. Die Tradition reicht Jahrhunderte zurück. Was dabei viele nicht wissen: Lebkuchen stärkt unser Immunsystem und unterstützt positiv die Verdauung. Zudem ist Lebkuchen schnell und einfach selber zubereitet - hier erfährst Du wie!

UmweltBank

Sparschweine-im-Gras 650x286- - Florian Schultz (1)
Anzeige

Wie Du mit kluger Geldanlage die Umwelt schützen kannst

Die Umwelt schonen und nachhaltig Leben – das wollen immer mehr Menschen. Im Alltag kaufen viele daher regionale Bio-Produkte ein oder steigen auf Ökostrom um. Doch damit hört ein umweltfreundlicher Lebensstil nicht auf. Wusstest Du, dass Du auch Dein Geld nachhaltig und ökologisch sinnvoll anlegen kannst?

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Ernährung

lupine2

Lupinen – die heimische Alternative zu Soja?

Lupinen kennen viele Menschen – wenn überhaupt – aus dem eigenen Blumenbeet. Doch obwohl es Lupinen schon seit langem in unseren Breitengraden gibt, finden sich ihre Samen erst seit einigen Jahren in den Regalen von Bioläden und Reformhäusern – vor allem Fleischersatzprodukte werden auf Lupinenbasis hergestellt. Kann unsere heimische Alternative der Sojabohne echte Konkurrenz machen?