Anzeige
Anzeige

Laktosefreie Käsesorten

Laktosefreie Käsesorten -

Laktosefreier Käse 2

von

Viele Menschen glauben, dass bei einer Laktoseintoleranz der absolute Verzicht auf sämtliche Milchprodukte nötig ist. Dem ist zum Glück nicht so, denn einige Käsesorten sind von Natur aus laktosefrei.

Anzeige

Generell gilt: je länger Milchprodukte gereift sind, umso weniger Laktose bleibt im Produkt erhalten. Daher gibt es viele Lebensmittel aus Milch, die trotz Laktoseintoleranz von vielen Betroffenen gut vertragen werden.

Käse, der länger gereift ist, enthält von Natur aus keine oder nur sehr geringe Anteile an Laktose. Die Laktose wird während des Reifungsprozesses in Milchsäure umgewandelt.

Käsesorten und ihr Laktosegehalt

Hartkäse: Dieser Käse reift mehrere Monate und enthält daher keine Laktose mehr – diese ist vollständig abgebaut.

Weichkäse der nur wenige Wochen reift, enthält noch gewisse Restmengen an Milchzucker.

Frischkäsesorten sollten bei einer Laktoseintoleranz nicht verzehrt werden, da je nach Sorte noch zu viel Laktose enthalten ist.

TIPP: Enthält ein Käse 0,0 g Kohlenhydrate, ist dieser Käse laktosefrei.

Käsesorten, die für eine laktosearme bzw. laktosefreie Ernährung geeignet sind

  • Roquefort-Käse
  • Mozzarella
  • Hart-, Schafs-, Ziegenkäse – länger, als 6 Monate gereift
  • Appenzeller (50% F.i.T.)
  • Chester-Käse
  • Emmentaler
  • Greyerzer
  • Cheddarkäse (50% F.i.T.)
  • Raclette-Käse
  • Edamer
  • Gouda
  • Tilsiter
  • Butterkäse
  • Edelpilzkäse
  • Havarti-Käse
  • Geheimratskäse (45% F.i.T.)
  • Jerome
  • Brie
  • Camembert
  • Limburger Käse
  • Münsterkäse
  • Romandour
  • Bavaria Blu
  • Bel Paese
  • Feta
  • Parmesan

Quelle: mitohnekochen.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.3/5 4 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Käse macht süchtig
Suchtgefahr? –
Zur Milch greifen
News –

Plastic-free

Plastik Müll

15 things we should not buy for environmental reasons

Our awareness of sustainable consumption has increased significantly in recent years. When shopping, we pay attention to the origin, packaging and ingredients of a product. The list is endless: Here are 15 examples of products that cannot withstand ecological criteria.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?