Duftstoffe: Starke Allergieauslöser in Deos, Parfum und Körperölen

Vor allem Babys und Kleinkinder können sensibel reagieren

Duftstoffe: Starke Allergieauslöser in Deos, Parfum und Körperölen - Vor allem Babys und Kleinkinder können sensibel reagieren

parfüm2

von

Allergene Duftstoffe stecken unter anderem in Deos, Parfum und Körperölen – und der Kontakt mit ihnen ist nicht nur für Allergiker bedenklich. Gerade Mütter mit Babys und Kleinkindern sollten auf die Inhaltsstoffe achten.

Was sind Duftstoffe?

„Bei Duftstoffen handelt sich um natürliche sowie synthetisch hergestellte Substanzen, die den Geruchseindruck von Produkten beeinflussen und ändern können. Sie werden in sehr vielen Alltagsprodukten eingesetzt – können jedoch allergische Reaktionen wie Rötungen, Juckreiz, Bläschen oder Schwellungen hervorrufen“, erklärt Dr. Silvia Pleschka, Chemikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin des „Deutschen Allergie- und Asthmabundes“ (DAAB).

Nach Schätzungen des „Umweltbundesamtes“ leiden mindestens eine halbe Million Deutsche unter einer sogenannten Kontaktallergie – eine Krankheit, die nur durch die konsequente Vermeidung des Allergieauslösers gelindert werden kann.

baby4

Doch nicht nur Menschen mit Kontaktallerie sollten Duftstoffe meiden – auch Asthmatiker oder empfindliche Personen wie Babys, Kinder oder Schwangere sollten ebenfalls besser auf Produkte mit Duftstoffen verzichten.

Um welche Duftstoffe handelt es sich und wie erkenne ich diese?

Der DAAB hat basierend auf aktuellen Forschungsergebnissen 26 natürliche und synthetische Duftstoffe identifiziert, von denen vier Stoffe als hochpotente und sieben Stoffe als potente Allergene gelten.*

Codecheck integriert die Duftstoffbewertung des DAAB ab sofort in seine Datenbank bzw. die Codecheck-App– damit ist das Finden kritischer Stoffe wie Isoeugenol oder Citral in Kosmetika nur noch eine Frage von Sekunden!

Notwendig, denn wie eine Codecheck-Datenbankanalyse zeigt – es tummeln sich zahlreiche Produkte mit hochpotenten oder potenten Allergenen im Handel: Allein 65% der Badezusätze und 55 % der Körpercremes und -Öle weisen mindestens einer der 26 allergenen Duftstoffe auf.

babybauch

Und: 44 % der Deos und 46 % der Damen- und 37 % der Herrenparfums enthalten sogar hochpotente Allergene wie Evernia Furfuracea Extrakt, HICC / HMPCC, Evernia Prunastri Extract oder Isoeugenol.

Ein kleiner Auszug: Produkte mit allergenen Duftstoffen …

Sanosan Baby - Bad & Shampoo

PHYTOMED Mama&Baby – Bébé Körperöl

Rexona - Maximum Protection Stress Control

Clavin Klein – CK One

DKNY – Be Delicious Eau de Toilette

Bio-Bio Baby – Crema mani arancio

Dove – Invisible dry

Tabac Man - Eau de Toilette Spray

Alverde - Hornhaut-Reduziercreme Bio-Limette Bio-Echinacea

Moroccanoil - Haarpflege Styling Intense Curl Cream

*Allergene Duftstoffe: Citral, Butylphenyl Methylpropional, Eugenol, Farnesol, Amyl Cinnamal, Methyl 2-Octynoate, Hydroxycitronellal, Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyde, Cinnamyl Alcohol, Linalool, Limonene, Citronellol, Geraniol, Benzyl Alcohol, Hexyl Cinnamal, Benzyl Salicylate, Alpha-Isomethyl Ionone, Coumarin, Benzyl Benzoate, Benzyl Cinnamate, Anise Alcohol, Amylcinnamyl Alcohol, Isoeugenol, Cinnamal, Evernia Prunastri Extract, Evernia Furfuracea Extract.

Potenten und hochpotenten allergene Duftstoffe: Evernia Furfuracea Extract, HICC / HMPCC, Evernia Prunastri Extract und Isoeugenol gelten als sehr potente Allergene. Hydroxycitronellal, Citral, Cinnimal, Farnesol, Cinnamyl Alcohol, Eugenol und Butylphenyl Methylpropional (Lilal) gelten als potente Allergene.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4.5/5 8 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

parfüm3
Gesponsert –
Moschus Parfum
Gefährlicher Duftstoff –
kindschlaeft
Diskussion auf Facebook –