Der Geheimtrick für reine Haut – von Hautärzten bestätigt

Double Cleansing

Der Geheimtrick für reine Haut – von Hautärzten bestätigt - Double Cleansing

Double Cleansing

von

Double Cleansing heißt der neue Trend im Bereich Hautpflege. Das neue Reinigungssystem kommt aus Asien und Dermatologen schwören darauf. Vor allem für Mischhaut soll sich die Methode eignen.

Was ist Double-Cleansing?

Double-Cleansing kommt aus Asien und bedeutet doppelte Reinigung. Es geht aber nicht nur um die bloße Wiederholung des gleichen Reinigungsprozesses, so Stylight. Vielmehr nutzt man zwei Vorgänge, die unterschiedlichen Schmutz entfernen, erklärt Dermatologe Jürgen Ellwanger aus München:

„Es handelt sich um eine intensive Abreinigung unterschiedlicher Rückstände auf unserer Gesichtshaut durch zwei sich gegenseitig ergänzende Schritte: fettlösliche Partikel werden mittels öliger Produkte entfernt und wasserlösliche Verschmutzungen mit schäumenden Reinigungen abgewaschen.“

Das bringt Double Cleansing

Durch Double Cleansing wird die Haut optimal gereinigt und auf die darauf folgende Pflege vorbereitet. Sie kann so die danach aufgetragenen Wirkstoffe besonders gut aufnehmen. „Durch Double-Cleansing lässt sich Studien zufolge die Aufnahme von zum Beispiel Anti-Aging-Wirkstoffen um bis zu 30 Prozent verbessern“, sagt Dr. Ellwanger.

Gesichtsreinigung

So funktioniert Double Cleansing

Auf unserem Gesicht befinden sich zwei Arten von Schmutz: Fettlösliche und wasserlösliche Rückstände. Mit diesen zwei Schritten kann man beide gründlich entfernen:

1. Schritt: Ölreinigung

Zunächst werden mit einer öl-basierten Reinigung die fettlöslichen Rückstände wie Make-up, Talg und abgestorbene Hautzellen etc. sanft von der Gesichtshaut gelöst.

Dazu eignen sich spezielle Reinigungsöle oder natürliche reine Öle — zum Beispiel Sanddorn-, oder Traubenkernöl, süßes Mandelöl, Jojobaöl oder Aprikosenkernöl.

Bei unreiner Haut sollte man darauf achten, dass das Öl nicht komodogen ist.

Das Öl wird mit kreisenden Bewegungen in die trockene Gesichtshaut einmassiert. Mit einem warmen feuchten Waschlappen nimmt man das Öl anschließend wieder ab, was zusätzlich einen leicht peelenden Effekt hat.

2. Schritt: Reinigung mit Gel

Im darauf folgenden Schritt werden wasserlösliche Stoffe wie zum Beispiel Pflegeprodukte, feine Schmutzpartikel aus der Umwelt und Schweiß mit Wasser und einem Reinigungsgel abgewaschen und die Haut geklärt.

Für welche Hauttypen ist es geeignet?

Double-Cleansing eignet sich vor allem für normale bis Mischhaut. Vorsicht bei sehr sensibler Haut: Sie kann durch die intensive Reinigung gelegentlich zu Irritationen neigen. Bei stark seborrhoischer oder unreiner Haut kann es laut Dr. Ellwanger zu einer Zunahme von Mitessern, Pickeln und kleiner entzündlicher Prozesse kommen.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3/5 54 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

gesicht
Gesichtspflege –
Richtige Hautpflege trocken : fettig
Einfach schöne Haut –

6 Mal anders, 6 Mal unglaublich vielseitig

A646-photo-final-medium-landscape-200

Von diesen Pestos solltest Du immer ein Glas auf Vorrat haben

Fragt man mich, auf welche Zutaten ich in der Küche am wenigsten verzichten könnte, Pesto wäre ganz vorne mit dabei. Die Gründe liegen dabei wahrscheinlich auf der Hand (oder besser gesagt auf dem Teller) – es ist unvorstellbar einfach, Pesto ganz nach deinem Geschmack selbst herzustellen und damit so ziemlich all deine Lieblingssnacks und -gerichte noch einen Hauch leckerer zu machen.

Und wie Du sie in Zukunft vermeidest

A602-photo-final-medium-landscape-200

Die 5 häufigsten Fehler bei der Zubereitung von Salaten

Wir alle haben es schon einmal irgendwo gesehen: Das Meme einer Frau, die hysterisch lachend eine Schüssel voll Salat in der Hand hält. Darin befindet sich, wie sollte es auch anders sein, der immer gleiche fade Eisbergsalat und ein paar alibimäßig hineingeworfene Tomaten. Das Sinnbild des wahllos zusammengewürfelten und doch eher unspektakulären Büro-Mittagessen sozusagen. Aber keine Bange – wenn Du einige weitläufige Fehler vermeidest, wird Dein Salat tatsächlich alles andere als langweilig.

Kommt jetzt die Zuckerrevolution?

zucker

Was bedeutet der neue „Nestlé“-Zucker für den Verbraucher?

Zucker ist in aller Munde und davon viel zu viel – doch Konsumenten und auch Politik wachen auf. Erst im April hat Großbritannien eine Zuckersteuer auf zu süße Softdrinks erhoben, denn gesundheitliche Folgen wie Diabetes Typ 2 oder Übergewicht verursachen hohe Kosten im Gesundheitssystem. Aber auch die Industrie reagiert: So hat „Nestlé“ einen neuen Zucker erfunden, mit dem man für die gleiche Süße weniger Zucker braucht. Stehen wir vor einer gesunden Zuckerrevolution?