DIY: Mit Avocadokernpulver die Gesundheit stärken

Nicht wegwerfen

DIY: Mit Avocadokernpulver die Gesundheit stärken - Nicht wegwerfen

avocado

von

Der Kern der Avocado ist viel zu schade zum Wegwerfen, denn er enthält alle wertvollen Inhaltsstoffe in konzentrierter Form. Diese bekämpfen Entzündungen, Viren und Bakterien. Lies hier, wie Du den Kern zubereitest und verwendest.

So gesund ist der Kern der Avocado

Wir wissen: Schon im Fleisch der Avocado stecken jede Menge gesunde Fette, Vitamine und Mineralstoffe. Doch schon die alten Stämme Mittelamerikas nutzten nicht nur das Fleisch der Avocado … Denn im Kern sind diese wertvollen Inhaltsstoffe in hochkonzentrierter Form vorhanden. Unter anderem enthält er essentielle Aminosäuren, Vitamine aller Art sowie wertvolle Mineralstoffe und Spurenelemente wie Kalium, Magnesium und Eisen.

Die im Avocadokern enthaltenen Stoffe

  • steigern das allgemeine Wohlbefinden,
  • stärken das Immunsystem und schützen vor freien Radikalen,
  • bekämpfen Viren und Bakterien,
  • und wirken gegen innere Entzündungen wie zum Beispiel Magenschleimhautentzündung oder Arthritis.

Avocado - Fünf Dinge

So verwendet man Avocadokerne

Beliebt ist beispielsweise ein Teeaufguss aus Avocado, der den Stoffwechsel anregt. Dafür einfach den Kern fein raspeln und mit heißem Wasser aufgießen.

Auch die Verwendung von Avocadokernen in Pulverform ist weit verbreitet (DIY-Anleitung unten). Dieses hat einen nussigen bis leicht bitteren Geschmack. Deshalb wird es nur in Maßen eingesetzt.

In Müslis oder Smoothies macht sich das Pulver besonders gut. Es schmeckt aber auch in Salatdressings und Suppen. Angeröstet kann es direkt über Salate gestreut werden.

Zusammen mit beispielsweise Kokosöl kann das Pulver auch als Haarkur verwendet werden!

#avocadokernpulver #avocado #avocadokern #gesunderezepte #gesundeernährung #avo

A post shared by Du bist was du denkst🌞🌞☀ (@tita_tarantula) on

Avocadokern-Pulver selbst herstellen

Du benötigst:

  • einen oder mehrere gewaschene Avocadokerne
  • ein Messer
  • eine Kaffeemühle oder einen Hochleistungsmixer (alternativ eine Apfelreibe)

So funktionierts:

  1. Die dunkle Haut am Kern mit dem Messer abziehen. Es kann helfen, den Kern zuvor kurz in Wasser einzulegen.
  2. Den Kern in möglichst dünne Scheiben oder kleine Stücke schneiden, um die Trockenzeit zu verkürzen. Vorsicht: Verletzungsgefahr! Nicht wundern: Sobald der Kern angeschnitten wird, verfärbt er sich dunkelorange. Das ist ganz normal.
  3. Die Avocadokern-Stücke vollständig trocknen lassen. Das kann ein bis drei Tage dauern. Schneller geht es, wenn die Stücke sanft in der Pfanne erhitzt werden.
  4. Die Stücke nun in einer Kaffeemühle oder ähnlichem fein mahlen.

Mit Apfelreibe:

Den Kern ungetrocknet mit einer Apfelreibe fein reiben und das Pulver anschließend gut trocknen lassen.

Hinweis: Der Anbau von Avocados steht in der Kritik. Besonders der hohe Wasserverbrauch. Was Du beim Kauf beachten solltest, kannst Du hier nachlesen:

Avocados: Vorteil für die Gesundheit, Nachteil für die Umwelt

avocadi

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
3.7/5 6 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Infused Water
Trend: Infused Water –
Parmesan1
Rezept –
edamame
Alternative zu Chips & Schokolade –