Beauty-Sünden: 8 Fehler, die deine Gesichtshaut ruinieren

Gesichtspflege

Beauty-Sünden: 8 Fehler, die deine Gesichtshaut ruinieren - Gesichtspflege

gesicht

von

Ein strahlender Teint ist keine Frage des Glücks: Das sind die 8 meistgemachten Fehler bei der Pflege der Gesichtshaut.

1. Mit Make-Up schlafen gehen

Manche Tipps kannte bereits unsere Großmutter und trotzdem tun wir es immer und immer wieder. Mit Make-Up schlafen zu gehen war noch nie eine gute Idee. So bleiben nicht nur der Staub und die Bakterien über Nacht auf der Gesichtshaut und feiern eine kleine Pickel-Party, auch die Poren sind verstopft und die Haut kann sich nicht regenerieren. Deshalb: Abschminken nicht vergessen!

2. Schminkzubehör nicht reinigen

Bakterien verstecken sich überall – auch auf den Schminkutensilien. Wer morgens beim Schminken nebst dem Puder nicht auch noch gleichzeitig eine Horde an verrückt gewordenen Bakterien auf die Gesichtshaut loslassen möchte, sollte Pinsel & Co. alle 2-4 Wochen auswaschen oder wechseln.

3. Dreckige Hände

Wer sich übermäßig oft mit den Händen ins Gesicht fasst oder vor der Gesichtspflege das Reinigen der Hände vergisst, lebt nicht besonders hautfreundlich: Der Schmutz von den Händen verteilt sich auf diesem Weg auf dem Gesicht und bildet die perfekte Grundlage für Hautunreinheiten, Bakterienansammlungen und Pickel.

4. Zu viel Sonne

Dass häufige und lange UV-Einstrahlung die Haut schneller altern lässt und einen hohen Risikofaktor für die Bildung von Hautkrebs darstellt, ist nichts Neues. Doch nicht nur im Sommer, auch in der kälteren Jahreszeit sollte man den richtigen Sonnenschutz nicht vergessen. Die Alpensonne lässt grüßen!

5. Kein separates Handtuch fürs Gesicht

Teilen ist gut – aber nicht was die Handtücher betrifft: Körper und Gesicht sollten jeweils mit unterschiedlichen Tüchern getrocknet werden. Die Haut wirds danken!

6. Falsche Ernährung

Zu wenig Wasser, zu viel Salz und fast gar kein Obst und Gemüse: Eine gesunde Ernährung ist für die Haut von großer Bedeutung. Wer genügend trinkt und auf eine ausgewogene Ernährung achtet, wird sich auch an einer schönen Haut erfreuen können.

7. Ausdrücken von Pickeln

Der Tisch im Lieblingsrestaurant ist bereits gebucht, doch genau heute lässt Mr. Pickel mal wieder grüßen? Beim Ausdrücken von Pickeln gelangen Bakterien unter die Haut, sorgen für eine Entzündung und machen die Sache nur noch schlimmer. Deshalb: Hände weg!

8. Falsche Pflegemittel

Die Haut muss im Alltag bereits genügend Strapazen ertragen. Da sollte man sie nicht noch zusätzlich mit alkohollastigen Pflegeprodukten und chemischen Inhaltsstoffen zukleistern. Natürliche Pflegemittel sind hier das Stichwort: So wirkt Kokosöl antibakteriell und beseitigt überschüssiges Öl, während Knoblauch bei vorsichtiger Anwendung selbst die hartnäckigsten Pickel bekämpfen kann.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4/5 22 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

frau2
Aufwachen und frisch fühlen –
frau2
Entzündungen vermeiden –
hagebutten
Feuchtigkeitsspender mit Anti-Aging-Effekt –

6 Mal anders, 6 Mal unglaublich vielseitig

A646-photo-final-medium-landscape-200

Von diesen Pestos solltest Du immer ein Glas auf Vorrat haben

Fragt man mich, auf welche Zutaten ich in der Küche am wenigsten verzichten könnte, Pesto wäre ganz vorne mit dabei. Die Gründe liegen dabei wahrscheinlich auf der Hand (oder besser gesagt auf dem Teller) – es ist unvorstellbar einfach, Pesto ganz nach deinem Geschmack selbst herzustellen und damit so ziemlich all deine Lieblingssnacks und -gerichte noch einen Hauch leckerer zu machen.

Und wie Du sie in Zukunft vermeidest

A602-photo-final-medium-landscape-200

Die 5 häufigsten Fehler bei der Zubereitung von Salaten

Wir alle haben es schon einmal irgendwo gesehen: Das Meme einer Frau, die hysterisch lachend eine Schüssel voll Salat in der Hand hält. Darin befindet sich, wie sollte es auch anders sein, der immer gleiche fade Eisbergsalat und ein paar alibimäßig hineingeworfene Tomaten. Das Sinnbild des wahllos zusammengewürfelten und doch eher unspektakulären Büro-Mittagessen sozusagen. Aber keine Bange – wenn Du einige weitläufige Fehler vermeidest, wird Dein Salat tatsächlich alles andere als langweilig.