5 erfrischende Drinks für die letzten Sommertage

Keine Lust mehr auf Wasser?

5 erfrischende Drinks für die letzten Sommertage - Keine Lust mehr auf Wasser?

drink

von

Eisgekühlte Limo, Cola oder Eistee – der Griff zu eisgekühlten Getränken ist im Sommer verlockend. Doch gesund sind die abgepackten Varianten aus dem Supermarkt nicht. Die Alternative: selbst gemachte Sommerdrinks mit minimalem Aufwand und maximalem Geschmackserlebnis. Wir haben 5 erfrischende Rezepte für Dich – ganz ohne Zucker und künstliche Zusatzstoffe!

Wusstest Du das rund 17 Würfel Zucker in einem halben Liter „Coca-Cola Classic“ oder „Pepsi“ stecken? Die Orangenlimo „Orangina Original“ bringt es immerhin auf 15 Würfel, fast so viel wie ein halber Liter Eistee.

Doch was ist die Alternative für diejenigen, denen Wasser zu fad schmeckt? Ganz einfach: Drinks voller Sommerfeeling selbst mixen. Und zwar mit natürlichen, gesunden Zutaten. Den Unterschied schmeckt man!

Rezept für Infused Water

Für alle Wassertrinker, die dennoch auf etwas Geschmack nicht verzichten möchten, haben wir etwas: Infused Water.

Dem mit Obst, Kräutern oder Gemüse versetzten Wasser wird sogar eine vielfältige gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt, so zum Beispiel die Unterstützung von Entgiftungsprozessen und der Regenerationsfähigkeit oder das Ankurbeln des Stoffwechsels.

Den Kombinationsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Hier ein Rezept für ein aromatisch-würziges Geschmackserlebnis:

Zutaten:

  • Wasser
  • Grapefruit
  • Ingwer
  • Minze

Zubereitung:

Die Grapefruit und den Ingwer in kleine Scheiben schneiden. Pack nun alle Zutaten inklusive der Minze in ein Schraubglas, das Du mit Wasser auffüllst. Rühre den Inhalt kräftig durch und verschließe das Glas. Im Kühlschrank sollte das Wasser jetzt mindestens eine halbe Stunde ziehen, damit das Aroma ins Wasser übergeht.

Auch lecker und optisch ein Knaller ist Infused Water mit Sommerbeeren (Himbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren) und Minze. Ob Du Sprudel- oder stilles Wasser verwendest, bleibt Dir überlassen. Mit tiefgefrorenen Beeren wird der Kühlungseffekt noch verstärkt.

Rezept für Ingwer-Limetten-Eistee

Während es sich bei gekauftem Eistee meist nur um Zuckerwasser handelt, ist selbst gemachter Eistee aus gesunden Zutaten ein weitaus besserer Durstlöscher.

Zum Beispiel dieser Eistee auf der Basis von Grünem Tee mit Ingwer, Limette und Gurke:

Zutaten:

  • 20 g Ingwer
  • 1,5 Liter Grüner Tee
  • 1 EL Honig
  • 2 Bio-Limetten
  • 1 Apfel
  • 1/4 Gurke
  • 2 EL Zitronensaft
  • Zitronenmelisse
  • Eiswürfel

Zubereitung:

Nachdem Du den Tee gekocht und eventuell mit Honig gesüßt hast, muss dieser erst einmal abkühlen. In der Zwischenzeit schälst Du den Ingwer und wäschst Gurke, Apfel und Limette. Anschließend die Gurke sowie den Ingwer in Scheiben und die Limette und den Apfel – nach dem Entfernen des Kerngehäuses – in dünne Spalten schneiden. Im letzten Schritt all diese Zutaten in einer Karaffe mit dem Tee übergießen, die gewaschene, gezupfte Zitronenmelisse dazufügen und mit Eiswürfeln kühlen.

Tipp: Wenn Du den Eistee schon am Abend zuvor ansetzt, können sich die Aromen noch besser entfalten und der Geschmack wird intensiver. Wenn Du es lieber spritziger magst, mische den Eistee mit Sprudelwasser.

Rezept für Smoothie mit Äpfeln, Grapefruits, Kiwis, Minze und Ingwer

Einen geballten Frischekick verspricht dieser Smoothie:

Zutaten:

  • 2 Äpfel
  • 3 Kiwis
  • 1-2 EL Minze
  • Ingwer
  • 20 Milliliter Kokosmilch
  • Saft aus 2 Grapefruits

Zubereitung:

Alles mixen, bis keine Stückchen mehr zu sehen sind – in ein Glas füllen und frisch genießen!

smoothie

Rezept für Gurken-Limetten-Limonade

Herrlich erfrischend und natürlich süß-sauer: Gurken-Limetten-Limonade – jetzt ist Schluss mit zu süßer Limo aus dem Supermarkt, hier kommt die selbstgemachte Alternative, die in nur 15 Minuten fertig ist.

Zutaten:

  • ½ Gurke
  • 3 Limetten
  • 0,75 -1 l Wasser (oder Sekt)
  • Eiswürfel
  • 1 Bund Minze
  • Rohrzucker

Zubereitung:

Zunächst gilt es, den Sirup herzustellen. Dafür die Gurke waschen, in Stücke schneiden und pürieren. Diese Masse nun durch ein Sieb drücken und den Saft der drei Limetten unterrühren. Je nach Geschmack anschließend mit Rohrzucker, Honig, Kokosblütenzucker oder Ähnlichem etwas süßen. Dieser Sirup kann nun mit Wasser (oder auch Sekt für die alkoholische Variante) aufgegossen werden. Als Dekoration kannst Du Gurkenwürfel, Minze und/oder Limetten verwenden.

Rezept für Mangolassi

Abkühlen nach indischer Art geht mit einem fruchtig-frischen Mangolassi. Zusätzliche Gewürze wie Kardamom, Kreuzkümmel oder Rosenwasser sorgen für ein spannendes Geschmackserlebnis.

Zutaten:

  • ca. 300 Gramm Mango, gefroren oder frisch
  • 500 Gramm Joghurt oder Sojajoghurt
  • ca. 500-600 Milliliter Wasser
  • 1-2 Teelöffel Kardamom (in der Schale)
  • Zucker / Agavendicksaft / Honig nach Belieben

Zubereitung:

Die Zubereitung ist simpel. Einfach die ersten drei Zutaten in einen Mixer füllen und pürieren. Nun die Samen vom Kardamom aus der Hülle klopfen und mit einem Mörser zu feinem Pulver mahlen. Der Lassimasse beimengen, pürieren und eventuell etwas süßen.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

0/5 0 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

grillen
Schnelle, kreative Rezeptideen –
fenchel2
Gewürz und Heilpflanze –
eis4
Genuss –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Worauf Du achten musst

zahnbürste

Diese versteckte Angabe auf Deiner Zahnpasta ist wichtig

Auf was achtet ihr beim Zahnpasta-Kauf? Geschmack, Schaumbildung und ein hoher Fluoridanteil sind oft ausschlaggebend, wichtig ist aber auch der RDA-Wert. Der gibt an, wie stark die Zahncreme den schützenden Zahnschmelz abreibt. Wie hoch darf dieser maximal sein und welche Zahncremes sind am besten geeignet?

„Magic Cleaning”

küche

Detox für Deine Küche: 8 Schritte

Du kannst deinem gesunden Lebensstil etwas nachhelfen und dich inspirieren, indem du deine Küche anpasst. Die Umgebung spielt eine große Rolle und beeinflusst deine Angewohnheiten, also macht es Sinn, deine Küche ganz persönlich, attraktiv und simpel zu gestalten. Dafür brauchst du nur das einfache Konzept von “Magic Cleaning” oder auch “Space Clearing” genannt, anzuwenden. Entrümpelung und Organisation helfen dir dabei, einen gesunden Lebensstil aufrecht zu erhalten.