Zerstört die Mikrowelle die Vitamine im Essen?

Haushalt

Zerstört die Mikrowelle die Vitamine im Essen? - Haushalt

mikrowelle

von

Eine weit verbreitete Annahme: Durch Mikrowellen werden die gesunden Bestandteile der Lebensmittel verändert, ja sogar zerstört. Stimmt’s?

Zerstörung der Vitamine!?

Viele Wissenschaftler haben sich schon ausführlichst mit dieser Theorie beschäftigt, unter ihnen die Biologin Sarah Drießen, die am Forschungszentrum für Elektro-Magnetische Umweltverträglichkeit der Uniklinik Aachen arbeitet. Sie bestätigt gegenüber SPIEGEL Online, dass es für die Vitamine in Lebensmitteln keinen Unterschied macht, wie sie erhitzt werden.

Fest steht zwar, dass sie bei ausreichender Hitze zerstört werden, doch das kann ebensogut im Topf auf dem Herd passieren. Hier bietet das Erwärmen in der Mikrowelle sogar noch einen Vorteil, denn dabei wird deutlich weniger Wasser benötigt. Wird ein Gemüse in einem Topf mit Wasser gegart, so lösen sich die Vitamine und werden zu großen Teilen mit dem Kochwasser entsorgt. Das kann in der Mikrowelle nicht passieren.

Gefahr droht eher dadurch, dass die Nahrung trotz des Drehtellers nicht ganz gleichmäßig erhitzt wird. So können „Kältenester“ entstehen, in denen möglicherweise enthaltene Bakterien nicht abgetötet werden. Deshalb sollte man bei Babynahrung oder Lebensmitteln wie Eiern, Fleisch etc. besonders gut darauf achten, dass es am Ende überall gleich warm ist – oder in diesem Fall doch lieber den Herd nutzen.

Wie funktioniert die Mikrowelle eigentlich?

Wenn die Strahlung der Mikrowelle auf Wassermoleküle stoßen, versetzen sie diese in Schwingungen. Dadurch entsteht Reibung, durch die Reibung entsteht Wärme. Die Erklärung dafür, warum sich zum Beispiel Milch oder Tees in der Mikrowelle sehr schnell erhitzen lassen, weniger wasserhaltige Lebensmittel wie Kartoffeln aber etwas länger brauchen.

Krebsgefahr durch die Strahlung? Lies hier mehr!

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
4/5 1 Stimme

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

Salat
Gesunde Ernährung –
markt2
Ungesundes soll teurer werden –
stevia
Zuckerersatzmittel in der Kritik –

Gesunde Alternativen

Joghurt

Diese Joghurts sind keine Zuckerfalle

Während dem Fettgehalt von Joghurts vermehrt Beachtung geschenkt wird, überprüfen die wenigsten den darin enthaltenen Zuckeranteil. Bis zu elf Zuckerstücke und damit die Hälfte der Tagesmenge für Erwachsene können jedoch in nur einem Becher Joghurt versteckt sein. Mit welchen Joghurts Du nicht in eine Zuckerfalle tappst und warum Bio-Varianten nicht besser sind, wir verraten es Dir.

Synthetische Poylmere auf unserer Haut

Makeup Mikroplastik

Diese 6 Make-ups enthalten Mikroplastik

In vielen Kosmetikprodukten, von Shampoo über Peeling bis hin zu Mascara und eben auch Make-up stecken Mikroplastik oder - in flüssiger oder gelartiger Form - sogenannte synthetische Polymere. Diese Stoffe gelangen beim Abschminken über das Abwasser ins Meer und gefährden so Umwelt und Meeresbewohner. Was schmieren wir uns da eigentlich ins Gesicht?

PEGs

Duschen

Diese Duschgele trocknen Deine Haut aus

Es ist paradox: Wir duschen, um uns etwas Gutes zu tun. Doch stattdessen strapazieren wir mit jedem Gang unter die Brause regelmäßig unsere Haut. Der Grund dafür sind Polyethylenglykolverbindungen in Duschgelen, die unsere körpereigene Schutzhülle schwächen können.