Zahngesundheit kann Diabetes verbessern

Gesundheit

Zahngesundheit kann Diabetes verbessern - Gesundheit

Zahngesundheit

von

Wegen Diabetes zum Zahnarzt? Für viele Zuckerkranke ist dieser Gedanke neu. Dabei spielt die Mundgesundheit bei der Behandlung von Diabetes-Patienten eine sehr wichtige Rolle.

Jeder weiß: Zucker ist schlecht für die Zähne und fördert Karies. Doch dass auch die Zuckerkrankheit „Diabetes“ Auswirkungen auf die Zahngesundheit hat, ist weniger bekannt. Zudem wirkt sich umgekehrt auch eine schlechte Mundgesundheit negativ auf die Behandlung eines Diabetes-Patienten aus.

Höheres Parodontitis-Risiko

„Für Diabetiker ist das Risiko an einer Parodontitis zu erkranken deutlich erhöht. Die Zuckerkrankheit schwächt das gesamte Immunsystem und Bakterien können sich leichter vermehren“, erklärt Zahnarzt und goDentis-Geschäftsführer Dr. Björn Eggert anlässlich des Weltdiabetestag am 14. November. „Um ernsthaften Folgen vorzubeugen, sollten Diabetes-Patienten regelmäßig zur Prophylaxe gehen.“

Parodontitis verschlimmert Diabetes

Umgekehrt müssen auch Diabetiker, die an einer Parodontitis erkrankt sind, ihre Mundgesundheit besonders im Auge behalten. Die chronische Entzündung im Mundraum sorgt dafür, dass sich die Insulinresistenz der Zellen erhöht.

Die Folge ist eine weitere Verschlechterung der Blutzuckerwerte. Für den behandelnden Diabetologen ist es in diesem Fall schwierig, die Medikamente zur Behandlung der Zuckerkrankheit optimal einzustellen.

Studien belegen, dass sich eine gute Parodontitis-Behandlung positiv auf die Blutzuckerkontrolle von Diabetikern auswirkt und dadurch den Status der Diabetes verbessert.

Regelmäßige Zahnarztbesuche

Da sich Zahngesundheit und Diabetes so stark beeinflussen, ist es für Diabetiker besonders wichtig, sich regelmäßig zahnärztlich untersuchen zu lassen. Das gilt auch für Kinder und Jugendliche, die an Diabetes erkrankt sind.

Zahnarzt Dr. Eggert appelliert an Zahnärzte und Diabetologen, bei der Behandlung von Diabetes-Patienten zusammen zu arbeiten: „Nur wenn beide Ärzte kooperieren kann der Patient optimal behandelt werden.“

Vorsorge auch für Nicht-Diabetiker wichtig

Auch Nicht-Diabetiker sollten regelmäßig zur Prophylaxe gehen und sich vom Zahnarzt auf Parodontitis untersuchen lassen. Denn eine Parodontitis hat nicht nur negative Folgen für Diabetes-Patienten, sondern kann auch das Risiko für Bluthochdruck, Gefäßerkrankungen, Gelenkbeschwerden, rheumatische Arthritis und Frühgeburten steigern.

Quelle: themenportal.de

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 1 Stimme

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

zähneputzen
Auf den Zahnschmelz achten –
Kinder Zähneputzen
Gesunde Zähne –

Wundermittel für Haut und Haare

arganöl
Anzeige

5 Beauty-Hacks mit Arganöl

Als eines der besten Anti-Aging-Öle wirkt Arganöl sanft und natürlich gegen Fältchen und gleichzeitig auch gegen Unreinheiten. Unseren Haaren gibt es neuen Schwung und strahlenden Glanz. Wir haben fünf einfache Tipps, wie Du Haut und Haare mit Arganöl schön pflegen kannst.

Fertility-Tracker

PR Ava Moodshot V1.2 04
Anzeige

Mit „Ava“ verstehst Du Deinen Zyklus

Mit „Ava“ beziehungsweise einem Armband und einer App, kannst Du Deine Fruchtbarkeit tracken. Doch das ist noch nicht alles: Das smarte Tool hilft Dir auch, später Deine Schwangerschaft zu überwachen und Deinen Körper generell einfach viel besser kennenzulernen. Wie das genau funktioniert, wer hinter der innovativen Idee steckt und wie Du den Tracker kostengünstig erhältst, erfährst Du hier.

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Vegane Proteinbombe aus Soja

tempeh2

Gesunder Fleischersatz: Tempeh

Tofu ist mittlerweile nicht nur Vegetariern ein Begriff. Doch wie sieht es mit Tempeh aus? Die gesunde Fleischalternative steckt voller Eiweiß und Vitalstoffe, ist bekömmlich und vielseitig in der Küche verwendbar. Grund genug, diesen hochwertigen Fleischersatz genauer unter die Lupe zu nehmen.