Zähneputzen: Direkt nach dem Essen oder lieber warten?

Worauf Du achten solltest

Zähneputzen: Direkt nach dem Essen oder lieber warten? - Worauf Du achten solltest

zähne

von

Nach dem Essen Zähneputzen nicht vergessen – stimmt’s oder schadet man seinen Zähnen damit mehr als das man sie pflegt?

Worauf Du achten solltest

Nach säurehaltigen Mahlzeiten solltest Du aufpassen: Die Schutzschicht des Zahns ist geschwächt und zusätzliches Schrubben reibt den Schmelz ab! Säuren greifen den Zahnschmelz an, indem sie Mineralien, wie Kalzium und Phosphat aus ihm herauslösen. Die natürliche Schutzschicht des Zahns kann somit nicht mehr richtig wirken.

Besonders viel Säure enthalten beispielsweise Orangen, Äpfel oder Kiwis sowie Fruchtsäfte und Softdrinks. Durch die bakterielle Verarbeitung von Essensresten oder Zucker können außerdem indirekt Säuren entstehen.

Wichtig: Einmal abgetragener Zahnschmelz bildet sich nicht wieder neu!

zähneputzen

Eine halbe Stunde Schonzeit!

Putzt man die Zähne nun direkt nach dem Verzehr säurehaltiger Lebensmittel, reibt sich der sowieso schon geschädigte Zahnschmelz durch das Schrubben nur noch weiter ab. Abrasion nennt man das in der Fachsprache. Dr. Karim El-Mahdy, Oberarzt an der „Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie“ in München warnt in der „Apotheken Umschau“: „Hat sich das Zahnfleisch bereits zurückgebildet, kann die Abrasion auch das Zahnbein betreffen!“

Um der Belastung durch Abrasion und dem Säureangriff entgegen zu wirken, sollte man nach dem Essen etwa eine halbe Stunde mit dem Putzen warten. Der Körper bildet in dieser Zeit genug Speichel, um die Säuren zu neutralisieren. Die Säureattacke auf die Zähne, kann so begrenzt werden. Zuckerfreie Kaugummis regen zusätzlich die Speichelproduktion an.

Um Bakterien keine Angriffsfläche zu lassen, entfernt man Essensreste am besten auch sofort, indem man den Mund mit Wasser ausspült.

Der richtige Zeitpunkt ist alles!

Wichtig ist es vor allem abends nach der letzten Mahlzeit gründlich zu putzen – am besten zwei, drei Minuten lang. Auch nach zuckerhaltigen Lebensmitteln sollte auf Zahnreinigung geachtet werden. Die Verwendung fluoridhaltiger Zahnpasta kann dabei zusätzlich die Remineralisierung der Zähe unterstützen und bildet gleichzeitig einen wirksamen Säureschutz. Zur optimalen Pflege der Zahnzwischenräume gehört es auch dazu einmal täglich Zahnseide zu benutzen.

Im hektischen Arbeitsalltag ist die Zeit morgens jedoch oft begrenzt. Tipp: Einfach mal den Orangensaft weglassen oder aber direkt nach dem Frühstück mit einer weichen Zahnbürste vorsichtig reinigen. Bevor man gar nicht putzt, kann man die 30-Minuten-Regel ausnahmsweise auch Mal brechen. Putzen ist wichtiger als Warten!

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 3 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

frau
Natürlich schön –
zahnbürste
Zahnreinigung –

Bio-Obst weltweit ab Hof

Citrus
Anzeige

Der nachhaltigste Weg zu frischen Winter-Vitaminen

Herbstzeit ist Erkältungszeit! Um das Immunsystem zu stärken, empfehlen Experten eine gesunde Ernährung mit ausreichend Obst. Ideal sind Südfrüchte, die viele Vitamine liefern. Oft sind diese aber nicht nachhaltig. Verzichten musst Du trotzdem nicht: Mit unseren Tipps kannst Du Orangen und Co. mit gutem Gewissen kaufen.