Wie viel Zucker steckt in Müsli?

Gesponsert

Wie viel Zucker steckt in Müsli? - Gesponsert

Muesli

von

„Vital“, „Aktiv“, „Fitness“, „Gesund“ – wenn Müslis so beworben werden, genehmigen wir uns doch gerne mal eine Schüssel davon „Für einen guten Start in den Tag“! Womit aber nicht geprahlt wird, ist der Zucker, der sich darin verbirgt.

Die „Weltgesundheitsorganisation“ (WHO) empfiehlt 25 Gramm Zucker am Tag durch verarbeitete Lebensmitteln aufzunehmen. Um das greifbar zu machen: Mit einer gefüllten Schüssel Müsli hat man teils schon diese Menge zu sich genommen – und das bereits direkt nach dem Aufstehen!

Dabei hilft es nichts, wenn Produkte mit Dinkel, Vollkorn oder als Bio beworben werden– über den Zuckergehalt sagt dies nichts aus. Beim nächsten Einkauf kannst Du einfach mit Hilfe der CodeCheck-App den Zuckergehalt Deiner Lebensmittel checken!

Müsli-raus aus der Fettfalle

So viel Zucker nimmst Du mit Deinem Müsli zu Dir. Ein paar Beispiele.

„Dr. Oetker VITALIS Knuspermüsli Plus Double Chocolate“

  • 100 g = 25 g Zucker (8 Zuckerwürfel)
  • Die ganze Packung (575 g) = 143.75 g Zucker (48 Wüfel Zucker)!

„Kölln Müsli Cranberry“

  • 100 g = 26.6 g Zucker (fast 8 Zuckerwürfel)
  • Die ganze Packung (500 g) = 118 g Zucker (39 Zuckerwürfel)

„REWE bio Müsli Hafer Crunchy

  • 100 g = 22.8 g Zucker (7 ½ Zuckerwürfel)
  • Die ganze Packung (500 g) = 114 g Zucker (38 Zuckerwürfel)

ja! Früchte-Müsli“

  • 100 g = 22.6 g Zucker (7 ½ Zuckerwürfel)
  • Die ganze Packung (750 g) = 169.5 g Zucker (56 ½ Zuckerwürfel)

Nestlé Multi Cheerios Multigrain Cerealien“

  • 100 g = 20.8 g Zucker (7 Zuckerwürfel)
  • Die ganze Packung (375 g) = 78 g Zucker (26 Zuckerwürfel)

„mymuesli 2GO MANGO MUESLI“

  • 100 g = 20 g Zucker (6 ½ Zuckerwürfel)
  • Die ganze Packung (85 g) = 17 g Zucker (5 ½ Zuckerwürfel)

enerBiOBio Erdbeer-Crunchy“

  • 100 g = 19.9 g Zucker (6 ½ Zuckerwürfel)
  • Die ganze Packung (300 g) = 59.7 g Zucker (fast 20 Zuckerwürfel)

Kellogg's Knusper Müsli Classic“

  • 100 g = 19 g Zucker (über 6 Zuckerwürfel)
  • Die ganze Packung (500 g) = 95 g Zucker (31 ½ Zuckerwürfel)

Alnatura Beeren Müsli“

  • 100 g = 18 g Zucker (6 Zuckerwürfel)
  • Die ganze Packung (750 g) = 45 g Zucker (15 Zuckerwürfel)

Dr. Oetker Vitalis Knusper Früchte Müsli ‚weniger süß’“

  • 100 g = 17 g Zucker (5 ½ Zuckerwürfel)
  • Die ganze Packung (500 g) = 85 g Zucker (über 28 Zuckerwürfel)

Was stattdessen essen?

Wenn Du gesund frühstücken möchtest, ist es ratsam, auf zugesetzten Zucker im Müsli zu verzichten.

Und besonders Kinder-Cerealien sollten stets auf ihren Zuckergehalt gecheckt werden – denn „Foodwatch“ machte bereits 2012 darauf aufmerksam, dass Frühstücksflocken für Kinder oftmals 50 Prozent mehr Zucker enthalten als Erwachsenen-Produkte.

Doch es geht auch anders: Das „Freche Freunde“-Müsli** ist beispielsweise nicht nur 100 % Bio und zusatzstofffrei – es verzichtet zudem auf Zuckerzusätze und die Süße wird allein aus Früchten gewonnen! Die fruchtigen Kringel von „erdbär“ sind so eine nährwertbewusste Alternative für einen leckeren & gesunden Start in den Tag!

Mach Dein Müsli einfach selbst!

Haferflocken schnell mit frischen Früchten, Nüssen und Milch oder Milchalternativen mischen – fertig! Dein Müsli selbst zubereiten kostet keine Mühe – noch dazu kannst Du Deine Mahlzeit so jeden Morgen variieren und Langweile in der Schüssel vorbeugen!

Wenn es morgens bei Dir schnell gehen muss, hast Du zudem die Möglichkeit Dein Müsli abends schon in einem Glas vorzubereiten und im Kühlschrank aufzubewahren.

Und falls Dir Dein Müsli nicht süß genug ist, kannst Du einfach einen Klecks Honig hinzugeben, so behältst Du die Kontrolle über den Zuckergehalt.

Auch Hunger bekommen? Wir wünschen Dir jetzt schon mal einen guten Appetit bei Deinem nächsten Frühstück!

frühstück

**Dieser Artikel wird gesponsert.

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 3 Stimmen

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

smoothie
Gesponsert –
Müsli einfach selber machen
„Verbraucherzentrale Hamburg“ –

Der Gewinner ist...

Kochen
Anzeige

Plastik vs. Holz: Was ist das bessere Schneidebrett?

Das Schneidebrett ist wohl eines der wichtigsten Küchenutensilien. Die Wahl des Materials ist dabei nicht unerheblich. Durch den direkten Kontakt mit Lebensmitteln sollte es möglichst keimfrei sein, aber auch Gerüchen und Verfärbungen standhalten. Aber welches Material ist denn nun am besten – Holz oder Kunststoff?

Umwelt

essen

CO2-Bilanz: Wie umweltfreundlich ernährst Du Dich?

Autofahren belastet das Klima, das weiß jeder. Aber auch Lebensmittel können Deine CO2-Bilanz in die Höhe treiben: Warum das so ist, welche heimlichen CO2-Sünden auf deutschen Tellern liegen und wie sich die persönliche CO2-Bilanz verbessern lässt, verrät dieser Artikel.