Wie viel Vitamine enthält gefrorenes Gemüse?

Tiefkühlkost oder frisches Gemüse – was ist gesünder?

Wie viel Vitamine enthält gefrorenes Gemüse? - Tiefkühlkost oder frisches Gemüse – was ist gesünder?

Tiefkühl Gemüse

von

Frisches Gemüse gilt als reich an Vitaminen und Mineralstoffen und stellt eine wichtige Grundlage gesunder Ernährung dar. Kann tiefgefrorenes Gemüse da mithalten? Wie gesund die Inhaltstoffe der schockgefrosteten Ware noch sind, erklären wir Dir hier.

Frisch ist relativ

Zunächst gilt: „Frisch“ ist nicht gleich „frisch“. Lange Transportwege und Lagerungsbedingungen entscheiden maßgeblich über den Erhalt der gesunden Inhaltsstoffe von Gemüse. Vitamin C zum Beispiel ist besonders empfindlich. Es reagiert besonders auf Licht und Wärme, wodurch der Vitamingehalt bereits auf den verschiedenen Stationen zwischen Ernte und Zubereitung erheblich schrumpft.

Wird Gemüse dann auch noch bei Zimmertemperatur gelagert, verliert es pro Tag bis zu 20 Prozent seines Vitamin C-Gehaltes! Aber Achtung: Gemüsesorten aus warmen Regionen gehören dennoch nicht in den Kühlschrank.

Frisches Gemüse

Tiefkühlgemüse – Vitamine bleiben erhalten!

Was kann also Tiefkühlgemüse? "Tiefkühl-Gemüse enthält mehr Vitamine als frisches Gemüse, das zu lange im Kühlschrank oder bei Zimmertemperatur gelagert wurde", sagt Anja Markant, Professorin für Ernährungswissenschaften an der Fachhochschule Münster. Was den Vitamin C-Gehalt angeht sind manche gefrorenen Lebensmittel, wie Spinat oder Bohnen, der frischen Ware sogar überlegen.

Tiefkühlkost wird direkt nach der Ernte mit Wasser und Dampf blanchiert und bei Temperaturen von minus 30 bis minus 50 Grad schockgefrostet. Die enzymatischen Abbauprozesse und die Entwicklung von Mikroorganismen werden dabei gestoppt und die Inhaltstoffe bleiben erhalten! Zusätzlich wird die Haltbarkeit des Gemüses erheblich verlängert.

Das Verfahren ist besonders schonend und konserviert so die Vitamine bis zum endgültigen Auftauprozess. Auch die Konsistenz leidet nicht unter dem Schnellgefrierverfahren. Die Struktur des Gemüses bleibt gewahrt und es wird nicht direkt nach dem Auftauen matschig. Nachteil: tiefgekühltes Gemüse kann leider oft geschmacklich und aromatisch nicht mit der frischen Ware mithalten. Auch beim Preis gewinnt definitiv das frische Gemüse.

Die Kühlkette darf nicht unterbrochen werden!

Damit die Ware qualitativ hochwertig bleibt und sich keine unerwünschten Keime bilden, sollte man darauf achten, tiefgefrorene Lebensmittel auch durchgehend kühl zu halten. Vom Supermarkt in die Kühltasche und von dort direkt ins Eisfach.

Untersuchungen der Universität Hamburg zufolge sollte nach Möglichkeit eine Temperatur von minus 18 Grad in der Tiefkühltruhe herrschen. Achtung: Schockgefrostete Lebensmittel sind nicht ewig haltbar! Der Verderb der Lebensmittel schreitet auch im Gefrierschrank fort, nur viel langsamer als bei Zimmertemperatur. Also immer das Mindesthaltbarkeitsdatum im Auge behalten!

Tiefkühlkost sollte man nach dem Auftauen auch nicht im Kühlschrank lagern. Deshalb am besten direkt im Topf oder der Pfanne erhitzen. Obst nach dem Auftauen sofort verwerten!

Ich möchte den Codecheck-Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen

Codecheck.info
5/5 1 Stimme

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten

apples bananas oranges
Wie viel Fruktose steckt in den süßen Früchtchen? –
fenchel2
Gewürz und Heilpflanze –

6 Mal anders, 6 Mal unglaublich vielseitig

A646-photo-final-medium-landscape-200

Von diesen Pestos solltest Du immer ein Glas auf Vorrat haben

Fragt man mich, auf welche Zutaten ich in der Küche am wenigsten verzichten könnte, Pesto wäre ganz vorne mit dabei. Die Gründe liegen dabei wahrscheinlich auf der Hand (oder besser gesagt auf dem Teller) – es ist unvorstellbar einfach, Pesto ganz nach deinem Geschmack selbst herzustellen und damit so ziemlich all deine Lieblingssnacks und -gerichte noch einen Hauch leckerer zu machen.

Und wie Du sie in Zukunft vermeidest

A602-photo-final-medium-landscape-200

Die 5 häufigsten Fehler bei der Zubereitung von Salaten

Wir alle haben es schon einmal irgendwo gesehen: Das Meme einer Frau, die hysterisch lachend eine Schüssel voll Salat in der Hand hält. Darin befindet sich, wie sollte es auch anders sein, der immer gleiche fade Eisbergsalat und ein paar alibimäßig hineingeworfene Tomaten. Das Sinnbild des wahllos zusammengewürfelten und doch eher unspektakulären Büro-Mittagessen sozusagen. Aber keine Bange – wenn Du einige weitläufige Fehler vermeidest, wird Dein Salat tatsächlich alles andere als langweilig.